Bombenfund in Spiekershausen: Sprengsatz hatte keinen Zünder mehr

Spiekershausen. Der Kampfmittelräumdienst hat in Spiekershausen am Morgen Reste einer amerikanischen Fliegerbombe beseitigt. Der Sprengsatz hatte keinen Zünder mehr.

Der Kampfmittelräumdienst aus Hannover hat am Morgen die Reste einer ausgebrannten amerikanischen Fliegerbombe aus einem Garten in Spiekershausen (Gemeinde Staufenberg) beseitigt.

Der nicht mehr zündfähige Sprengsatz war am Mittwoch bei Erdarbeiten auf dem Grundstück von Ortsbürgermeister Hilmar Sengler an der Eberleinstraße gefunden worden.

Die Arbeiten seien sofort gestoppt und der Kampfmittelräumdienst alarmiert worden, teilte Sengler mit. Gegen 9.30 Uhr rückte der Kampfmittelräumdienst an und gab rasch Entwarnung, als er feststellte, dass es sich nur noch um die ausgebrannten Reste einer Bombe handelte. (ems/fis)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.