Kommunalwahl am 12. September 2021

Bürgermeisterwahl in der Samtgemeinde Dransfeld: Mathias Eilers (SPD) kandidiert für zweite Amtszeit

Mathias Eilers im Café Deko Boxx am Kirchplatz in Dransfeld
+
Mathias Eilers möchte Samtgemeindebürgermeister bleiben. Für das Gespräch mit der HNA suchte er sich das Café Deko Boxx am Kirchplatz in Dransfeld aus, ein Ort, an dem er sich wohlfühlt.

Für die Wahl des Bürgermeisters am 12. September steht in der Samtgemeinde Dransfeld nur ein Bewerber auf dem Zettel: der amtierende Bürgermeister Mathias Eilers. 2014 wurde er als Kandidat von SPD und Freien Wählern erstmals gewählt und tritt nun ohne Gegenkandidaten für eine zweite Amtszeit von fünf Jahren an.

„Mein Job macht mir Spaß und ich möchte ihn gerne weitermachen“, sagt der 53-Jährige im Gespräch mit der HNA. Die Samtgemeinde entwickle sich stetig weiter und es gebe noch Herausforderungen, die er gerne begleiten wolle. Nach sieben Jahren im Amt weiß er zu berichten: „Man braucht eine gewisse Ruhe und Gelassenheit. Es geht manchmal nicht so schnell, wie man es gerne hätte.“

Die Aufgabe eines Samtgemeindebürgermeisters sehe er in der Gestaltung der Gemeinde, in Zusammenarbeit mit den Mitgliedsgemeinden und Räten. „Ich verstehe mich als Impulsgeber, nicht als Entscheider.“ Als Teil der Verwaltung habe er auch organisatorische Aufgaben, müsse dafür sorgen, dass diese wirtschaftlich arbeitet und als ein Ansprechpartner für Bürger funktioniert.

„Jeder Tag ist anders, das ist das Spannende an dem Beruf“, sagt Eilers. Sein Arbeitstag beginnt um 8 Uhr im Rathaus. Da er in der Stadt lebt, gehe er zu Fuß oder fahre mit dem Fahrrad dorthin. Dann stehen Gespräche mit Amtsleitungen und ein Blick ins Postfach an. Es werden Ratssitzungen nachbereitet und Termine vorbereitet. „Es gibt relativ viel zu lesen, was ich gerne mache.“ Abends stehen oft Veranstaltungen an. „Ein großer Teil des Berufs ist es, mit Leuten zu sprechen.“

SPD-Kandidat von Freier Wählergemeinschaft unterstützt

Der Kontakt zu den Menschen vor Ort ist auch der Grund, warum sich der Dransfelder für die Arbeit in der Kommunalpolitik entschieden hat: „Wir gestalten unser direktes Umfeld, das ist das, was viele Menschen am meisten interessiert.“ So seien auch die Ergebnisse der Arbeit vor Ort sichtbar und man müsse für Konsequenzen einstehen.

Mit den Zielen seiner Partei habe er sich schon früh identifizieren können, sei schon durch seine Familie sozialdemokratisch geprägt gewesen. „Auch wenn man sagt, viele Parteien seien sich sehr ähnlich, glaube ich schon, dass es Unterschiede gibt.“ Die SPD setze sich für eine Gleichheit der Lebensverhältnisse ein, ohne extreme Forderungen zu stellen. „Einen gesamtgesellschaftlichen Konsens schafft man nur, wenn man nicht spaltet.“ Auch wenn er auf Bundesebene nicht immer mit seiner Partei zufrieden gewesen sei, gebe es für ihn noch eine große Schnittmenge. In der Kommunalpolitik spielten die politischen Grundsätze jedoch eine untergeordnete Rolle, „da sind die Unterschiede eher sachorientiert“, so Eilers. Auch bei dieser Wahl wird er wieder von der Freien Wählergemeinschaft unterstützt.

In Dransfeld lebt der Bürgermeisterkandidat schon sein Leben lang. Die kleine, ländliche Gemeinde habe eine gute Infrastruktur und sei gut an die Großstadt und die Autobahn angebunden „Ich wohne mitten in der Stadt und bekomme vor Ort alles für den täglichen Bedarf.“ Nach der Arbeit verbringt er gerne Zeit mit seiner Familie, fährt Fahrrad und versorgt die Hühner im Garten. „Wir gelten manchmal als das Aschenputtel von Göttingen. Aber für mich gibt es kaum bessere Orte“, sagt Eilers.

Mathias Eilers ist seit 1994 Mitglied in der SPD

Mathias Eilers wurde 1968 in Göttingen geboren und ist in Dransfeld aufgewachsen. Nach dem Abitur in Hann. Münden leistete er dort seinen Wehrdienst. In Kassel studierte er danach Elektrotechnik und Politik. 1994 trat er in die SPD ein und ist seit 1996 Mitglied im Rat der Stadt Dransfeld. 2011 wurde er stellvertretender Samtgemeindebürgermeister. Im Sägewerk Fehrensen in Hedemünden arbeitete er als Betriebsleiter, bevor er 2014 zum Samtgemeindebürgermeister gewählt wurde. Mathias Eilers wohnt in Dransfeld, ist verheiratet und hat zwei Kinder. 

Drei Sätze zum Vervollständigen

Dransfeld ist für mich...meine Heimat und ein wunderbarer Platz zum Leben.

Wenn ich nach Hause komme... freue ich mich auf meine Familie.

Wenn ich nicht Bürgermeister werde,...werde ich mich auch weiterhin politisch betätigen.

Wähler können mit Ja oder Nein stimmen

Weil es in der Samtgemeinde Dransfeld nur einen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters gibt, haben Wähler laut dem Niedersächsischen Kommunalwahlgesetz auf dem Stimmzettel die Möglichkeit „Ja“ oder „Nein“ anzukreuzen. Der Kandidat ist gewählt, wenn er mehr Ja- als Nein-Stimmen erhält.

Von Kim Henneking

Mit der HNA sprach Mathias Eilers auch über die Themen, die bei der Kommunalwahl 2021 in der Samtgemeinde Dransfeld entscheidend sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.