B496 früher frei: Verkehr soll ab 14 Uhr rollen

Bonaforth/Lutterberg. Die Bauarbeiten an der Bundesstraße 496 bei Bonaforth sind früher abgeschlossen als zunächst geplant. Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Münden mit.

Bereits Freitagmittag gegen 14 Uhr sollen die Schutzmaßnahmen am Hang beendet sein. Somit wird die Bundesstraße, die aufgrund eines Hangrutsches am Donnerstag gesperrt werden musste, wieder durchgehend bis Lutterberg beziehungsweise bis zur A 7 befahrbar sein.

Ursprünglich war die Vollsperrung bis Sonntagmittag vorgesehen. Erfreulicherweise konnten die Baumaßnahmen deutlich schneller als geplant abgeschlossen werden, sodass vor allem die erheblichen Beeinträchtigungen für die Bonaforther Bürger nunmehr wieder wegfallen, heißt es bei der Stadt. (awe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.