Auch Marktstraße gehört zu den Projekten 2012

Alststadtsanierung in Münden geht weiter: Destille wird Wohnhaus

Rote Ziegel zwischen Fachwerk: Die ehemalige Destille hinter der Stadtmauer soll zum Wohnhaus umgebaut werden. Foto: Schmidt

Hann. Münden. Die Mündener Altstadtsanierung wird in diesem Jahr mit öffentlichen und privaten Projekten fortgesetzt. Davon unterrichtete der Städtische Baudirektor Friedhelm Meyer am Montagnachmittag den Stadtentwicklungsausschuss des Rates.

Die Stadt selbst nimmt neben der Schwammsanierung des historischen Packhofes die Marktstraße in Angriff. Dort werden der wellig gewordene Fußgänger- und Fahrbahnbereich erneuert. Wegen des schwierigen Untergrunds ist geplant, nur die Fußgängerwege und Straßenabgrenzungen neu zu pflastern. Die Fahrbahn bekommt eine feste Asphaltdecke, die eigens aufgehellt wird, damit sie farblich in das Altstadtbild passt.

Marktstraße ab Sommer

Die Arbeiten werden im Sommer beginnen. Da die Marktstraße während der Bauphase voll gesperrt werden muss, findet vorher noch eine Anliergerversammlung statt. Dort will die Verwaltung mit den Anliegern unter anderem die Belieferung der Geschäfte und Gaststätten besprechen.

Lesen Sie auch
Packhof bald vom Schwamm befreit

Land und Bund fördern den Packhof und die Marktstraße über das neue Programm „Altstadt IV – Stadtumbau West“. Desweiteren sind in dem Gebiet private Sanierungmaßnahmen möglich. Interessierte Eigentümer melden sich dazu in der Stadtverwaltung, Bereich Stadtentwicklung. Insgesamt stehen für 2012 rund eine Million Euro an öffentlichen Fördermitteln zur Verfügung.

Während das Programm Altstadt IV beginnt, läuft das Programm Altstadt III in der südwestlichen Altstadt nach zehn Jahren aus. Die letzten Projekte, die dort angemeldet sind, sind die Scheune im Hinterhof von Kohlen-Hesse sowie die ehemalige Destille in der Straße Hinter der Stadtmauer.

Während der Scheunenumbau im Moment aber noch fraglich ist, steht für die Destille fest, dass sie zu einem Acht-Familien-Wohnhaus mit barrierearmen Wohnungen und Zugängen umgebaut wird. Außerdem ist die Anlage von Pkw-Stellplätzen vorgesehen. Wie die HNA vom Eigentümer erfuhr, gibt es schon jetzt Interessenten für einzelne Wohnungen. (asc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.