Geschätzt 10000 Euro Schaden

Barlissen: Feuer in umgebauter Scheune - Ein Mann verletzt

In Barlissen (Samtgemeinde Dransfeld) hat es in einer umgebauten Scheune am 04.05.2021 gebrannt.
+
Scheunenbrand in Barlissen: 69 Feuerwehrleute waren an der Atzenhäuser Straße im Einsatz.

In einer umgebauten Scheune in Barlissen hat es am 04.05.2021 gebrannt. Das Feuer brach laut Polizei in einem Küchenraum aus. Ein Mann wurde verletzt.

Barlissen – Zu einem Scheunenbrand in Barlissen rückte die örtliche Feuerwehr am Dienstag, 04.05.2021, gegen 12.15 Uhr aus. Bei dem Feuer wurde eine Person verletzt. Das teile Feuerwehr-Presssprecher Matthias Freter mit.

Feuer in umgebauter Scheune in Barlissen

Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer in einem Küchenraum der umgebauten Scheune aus. Dabei wurde der Raum stark beschädigt, die Beamten schätzten den Schaden auf etwa 10 000 Euro.

Die Brandstelle befand sich an der Atzenhäuser Straße, die während der Löscharbeiten für den Verkehr gesperrt werden musste. Insgesamt waren 69 Feuerwehrleute im Einsatz, dazu noch Polizei und Rettungsdienst. Für die Löscharbeiten mussten laut Freter Teile der Gebäudeverkleidung entfernt werden. Gegen 14 Uhr war der Brand unter Kontrolle, die Scheune wurde mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester hin kontrolliert. (Jens Döll)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.