Nebelanlage aktiviert

Dransfeld: Feuerwehr rückt zu Tankstellenbrand aus - Entwarnung an Einsatzstelle

Feuerwehrleute stehen vor der Tankstelle in Dransfeld an der Langen Straße.
+
Glück im Unglück: Ein gemeldeter Tankstellenbrand in Dransfeld stellte sich als ausgelöste Nebelanlage dar.

Die Feuerwehr in Dransfeld wurde zu einem Tankstellenbrand an der Langen Straße in Dransfeld gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Nebelanlage ausgelöst wurde.

Update, Freitag, 13. August 2021, 14.39 Uhr: Dransfeld – Der vermutete Brand im Verkaufsraum einer Tankstelle an der Langen Straße in Dransfeld stellte sich als technischer Defekt heraus. Wie Matthias Freter von der Feuerwehr Dransfeld mitteilte, wurden die Einsatzkräfte gegen 0.20 Uhr am Freitag alarmiert.

Dransfeld: Einsatz wegen Nebelanlage

Der Verkaufsraum war verraucht, es wurde ein Brand vermutet. Ebenso wurden Polizei und Rettungsdienst angefordert. Vor Ort wurde die Bundesstraße 3 (B 3) vorsorglich gesperrt, ein Löschangriff wurde vorbereitet, so Freter weiter. Es stellt sich allerdings heraus, dass der Rauch von der Alarmanlage stammt, an die eine Nebelanlage angeschlossen war. So mussten die 39 Feuerwehrleute aus Dransfeld und Ossenfeld lediglich den Raum belüften. Der Einsatz war gegen 1 Uhr in der Nacht abgeschlossen.

„Für uns Feuerwehrleute war das neu“

Die Einbruchsicherungsanlage wurde wohl durch einen technischen Defekt ausgelöst und so den Raum eingenebelt., heißt es von der Polizei aus Göttingen.

„Für uns Feuerwehrleute war das neu“, berichtet Matthias Freter. Am Einsatzort hatten die Feuerwehrleute festgestellt, dass der Rauch weis war, zudem fehlte Hitzeentwicklung und „Brandgeräusche“. Dies habe man durch die Beleuchtung des Verkaufsraums relativ schnell feststellen können. Der Betreiber der Tankstelle habe dann am Telefon bestätigt, dass er über eine Nebelanlage zum Einbruchschutz verfügt. Der Rauch sei vergleichbar mit sogenanntem Diskorauch, wie er bei Veranstaltungen zum Beispiel eingesetzt wird.

Einige Hersteller für Einbruchsschutz vertreiben solche Anlagen. Der Nebel wird dabei als „Sicherheitsnebel“ bezeichnet. Sie sollen Einbrecher verwirren und so in die Flucht schlagen.

Erstmeldung, Freitag, 13. August 2021, 10.29 Uhr: Dransfeld - Ein vermuteter Tankstellenbrand rief die Feuerwehr in Dransfeld am Freitag, 13.08.2021, in der Nacht auf den Plan. Gegen 0.20 Uhr wurde Alarm gegeben. Es stand im Raum, dass eine Tankstelle an der Langen Straße in Dransfeld brenne. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, so Feuerwehrsprecher Matthias Freter, dass die Nebelanlage, ein Teil der Alarmanlage, aktiviert war, und den Verkaufsraum der Tankstelle vernebelte. Die Bundesstraße 3 war vorsorglich gesperrt worden. Letztendlich musste das Gebäude dann lediglich mit einem Drucklüfter belüftet werden, so Freter. Der Einsatz war gegen 1 Uhr abgeschlossen

Es waren 39 Feuerwehrleute im Einsatz, dazu noch Polizei und Rettungsdienst. Es waren Einheiten der Ortsfeuerwehren Dransfeld und Ossenfeld im Einsatz. (Jens Döll)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.