1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Öl auf Waldweg ausgelaufen - Schlechtes Mobilfunknetz erschwert Einsatz

Erstellt:

Von: Jens Döll

Kommentare

. Das Öl wurde mit Schaufeln ausgestochen, um ein Versickern zu verhindern.
Einsatz auf Waldweg: . Das Öl wurde mit Schaufeln ausgestochen, um ein Versickern zu verhindern. © Feuerwehr Dransfeld

Öl auf einem Waldweg zwischen Löwenhagen und Bursfelde rief die Feuerwehr auf den Plan. Diese hatte vor Ort mit dem schlechten Mobilfunknetz und der Abgelegenheit der Einsatzstelle zu kämpfen.

Löwenhagen/Bursfelde –Ausgelaufenes Öl auf einem Waldweg führte am Samstag (20.08.2022) zu einem Feuerwehreinsatz. Die Feuerwehr Dransfeld wurde gegen 15.40 Uhr alarmiert, da bei einem Auto beim Befahren des Waldweges zwischen Löwenhagen und Bursfelde die Ölwanne beschädigt wurde und daraufhin Öl auslief. Das berichtetet Feuerwehrsprecher Matthias Freter. Eine Herausforderung habe das Finden der Einsatzstelle dargestellt, da diese etwa 2,5 Kilometer von der nächsten öffentlichen Straße entfernt gewesen sei.

Dransfeld: Einsatzstelle im Wald schwer zu finden

Zudem mussten noch weitere Helfer und Sachverständige dorthin gelotst werden. Auch sei wegen des nicht vorhandenen Mobilfunknetzes, Freter berichtete von einem „Weißen Fleck“, die Kommunikation schwer gewesen. Das Öl wurde mit Schaufeln ausgestochen, um ein Versickern zu verhindern.

Der Einsatz war laut Freter gegen 17.45 Uhr beendet. Neben sechs Feuerwehrkräften war ein Abschleppdienst, Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde des Landkreises Göttingen und Mitarbeiter des Forstamtes Münden im Einsatz. (Jens Döll)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion