VR-Bank Crowdfounding-Plattform

Neue Spielgeräte gesucht: Jeder kann für Barlissen und Jühnde spenden

Spielplatz in Jühnde, Samtgemeinde Dransfeld.
+
Die Spielplätze in Jühnde (Foto) und Barlissen sollen neue Spielgeräte erhalten. Dafür kann jeder spenden.

In Jühnde und Barlissen müssen Spielgeräte erneuert werden. Dabei soll die Crowdfunding-Plattform der VR-Bank in Südniedersachsen helfen.

Jühnde/Barlissen – Auf den Kinderspielplätzen in Jühnde und Barlissen haben einige Spielgeräte die besten Zeiten lange hinter sich. Mit Unterstützung der Crowdfunding-Aktion „Viele schaffen mehr“ der VR-Bank in Südniedersachsen sollen diese Geräte nun erneuert werden.

Spielgeräte stammen zum Teil aus dem Jahr 1978

„Die Spielgeräte stammen teilweise noch aus der Zeit der bereits 1978 geschlossenen Jühnder Volksschule und sind dementsprechend in die Jahre gekommen“, sagt Ann-Kathrin Weitemeier, selbst Mutter eines kleinen Kindes und Mitglied des Jühnder Gemeinderates. „Jetzt wollen wir unsere Spielplätze modernisieren.“

In Jühnde solle die „Volksschul-Schaukel“ in ihren wohl verdienten Ruhestand geschickt und durch ein im Boden eingelassenes Trampolin ersetzt werden. Außerdem solle in Barlissen der marode Wackelsteg ausgetauscht werden.

„Für immer mehr Kinder sind Bewegung an der frischen Luft und Naturerleben keine Selbstverständlichkeit mehr“, betont Weitemeier. Um beides spielerisch zu trainieren, seien gute Spielplätze als Spiel- und Erfahrungsräume besonders wichtig. „Gerade die Corona-Zeit hat bewiesen, wie wichtig unsere Spielplätze vor Ort für unsere Kinder sind.“

VR-Bank-Plattform soll bei der Finanzierung helfen

Um die Gemeindekasse nicht zu strapazieren, machte sich Ann-Kathrin Weitemeier auf die Suche nach einer möglichen Finanzierung für den Ersatz der Spielgeräte und stieß dabei auf die vor rund einem halben Jahr ins Leben gerufene Crowdfunding-Plattform der VR-Bank in Südniedersachsen. Unter dem Motto „Viele schaffen mehr“ sollen damit Finanzierungsmöglichkeiten für gemeinnützige Projekte und Initiativen in der Region geschaffen werden.

Durch die ersten Projekte hatten seinerzeit der Abenteuerspielplatz in Ellershausen und der Schulhof der Schedener Johann-Joachim-Quantz-Grundschule neue Spielgeräte bekommen. „Um die neuen Spielgeräte anschaffen zu können, benötigen wir 4000 Euro“, sagt Ann-Kathrin Weitemeier. Seit dem Start der Crowdfunding-Aktion am 23. April wurden bereits über 1200 Euro gespendet. „Das ist schon jetzt großartig und wir sind guter Dinge, das Ziel zu erreichen“, sagt sie.

Motto: „Viele schaffen mehr“

„Die neue Crowdfunding-Plattform ist eine Ergänzung der bisherigen Möglichkeiten zur Förderung von Vereinen und Institutionen“, sagt Folkert Groeneveld, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank in Südniedersachsen. Mit der Aktion „Wir tun Gutes“ schütte man schon seit vielen Jahren regelmäßig in erheblichem Umfang Spendengelder aus und unterstütze viele sportliche und kulturelle Veranstaltungen. „Gemeinsam mit den Menschen der Region möchten wir nun mit der neuen Plattform Vereine und gemeinnützige Initiativen stärken“, so Groeneveld. Die VR-Bank betreibe und pflege nicht nur die Onlineplattform für „Viele schaffen mehr“, sondern sei zusätzlich auch Co-Funder für die Initiativen.

„Jeder gespendete Euro wird von uns bis zu einer Spendenhöhe von 50 Euro eines einzelnen Spenders und bis zum Erreichen des Wunschbetrages verdoppelt“, sagt er. Alle Informationen zur Crowdfunding-Aktion. (Per Schröter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.