Dorfgemeinschaft spendet Geld

Neue Stele auf Friedhof Löwenhagen

Auf dem Friedhof Löwenhagen (Samtgemeinde Dransfeld): Matthias Freter, Christian Grischke, Frank Bete und Mathias Eilers stehen an der neuen Stele.
+
Auf dem Friedhof Löwenhagen: Matthias Freter, Christian Grischke, Frank Bete und Mathias Eilers stehen an der neuen Stele.

Um auch an Urnengräber würdevoll Gedenken zu können, wurde auf dem Friedhof in Löwenhagen eine neue Stele aufgebaut. Daran können metallene Plaketten für anonyme Urnengräber auf dem Friedhof angebracht werden.

Löwenhagen – Auf dem Friedhof Löwenhagen steht seit kurzem eine Stele mit dem Dorfwappen. Daran können metallene Plaketten für anonyme Urnengräber auf dem Friedhof angebracht werden.

Wunsch nach der Stele kam aus der Dorfgemeinschaft Löwenhagen

Die Dorfgemeinschaft habe den Wunsch nach einer Stele geäußert. Die Löwenhäger Matthias Freter, Christian Grischke und Frank Bete haben daraufhin Spenden gesammelt. Dorfbewohner, die Feuerwehrkameradschaft, die Realgemeinde Löwenhagen und die VR-Bank haben 5000 Euro für das Projekt gespendet, berichten die Organisatoren. 4500 Euro hat die Stele gekostet, die restlichen 500 Euro sollen in eine Bank und die weitere Gestaltung des Platzes fließen.

Andere Orte in der Samtgemeinde verfügen bereits über solche Stelen, berichtet Bürgermeister Mathias Eilers. In Dransfeld sei bereits die Dritte aufgestellt worden, weil die Nachfrage nach Urnengräbern steige.

Angebot in Löwenhagen entspricht dem Zeitgeist

„Das ist ein zusätzliches Angebot, das dem Zeitgeist entspricht“, sagt Eilers. Angehörige von Personen, die eine anonyme Bestattung wählen, hätten damit einen „Erinnerungspunkt“, an dem sie trauern können. Zugleich falle für die unmarkierten Gräber keine Pflege an, wenn die Familie weiter weg lebe.

Auf dem Friedhof Löwenhagen gibt es derzeit drei anonyme Gräber. Die Plaketten sollen demnächst an der Stele angebracht werden. (Kim Henneking)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.