Neue Drehleiter für Dransfeld

Fahrzeug kostet weniger als geplant

Die Neue Drehleiter für die Feuerwehr Dransfeld.
+
Hoch hinaus: Die Neue Drehleiter für die Feuerwehr Dransfeld.

Die neue Drehleiter der Feuerwehr Dransfeld ist unterwegs.

Die Reparatur des alten Fahrzeugs mit dem Baujahr 1990 sei nicht mehr wirtschaftlich gewesen, so entschied sich die Samtgemeinde für die Anschaffung eines neuen gebrauchten Fahrzeugs.

Dafür waren 125 000 Euro im Haushalt vorgesehen. Nun wurde bei der vergangenen Ratssitzung eine Drehleiter für 77 800 Euro in Auftrag gegeben.

Die neue Drehleiter – Erstzulassung im Jahr 1997, 30 000 gefahrene Kilometer – soll im Laufe des Juli zur Verfügung stehen. Das Fahrzeug wurde vom Gemeindebrandmeister und der Ortsfeuerwehr Dransfeld besichtigt und für geeignet empfunden. Für die Drehleiter der Wahl kommen weitere 5 600 Euro für einen neuen Stromerzeuger sowie 1 390 Euro für Schulungen zum Kaufpreis hinzu. Das Fahrzeug sei durch seinen festen Korb etwas länger als sein Vorgänger, passe aber dennoch in die Halle der Freiwilligen Feuerwehr Dransfeld, hießt es auf der Ratssitzung.

Wert einer neuen Drehleiter liegt bei etwa 500 000 Euro

Es stand auch ein zweites Fahrzeug zur Auswahl, das 147 800 Euro gekostet hätte. Der Wert einer neuen Drehleiter liege bei etwa 500 000 Euro, sagte Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers. Das günstigere Gerät erfülle die Anforderungen, die die Feuerwehr an ein gebrauchtes Fahrzeug gestellt habe.

„Wir haben einen ordentlichen Weg gefunden. Für unseren Gebrauch kommen wir mit dem Fahrzeug gut aus“, sagte Dransfelds Ortsbrandmeister und künftiger stellvertretender Gemeindebrandmeister Carsten Degenhardt. Mathias Eilers gratulierte zur neuen Position: „Wir sind froh, dass wir dieses Amt vergeben konnten“.

Die alte Drehleiter war seit März nicht mehr im Gebrauch. Die Feuerwehr Dransfeld konnte bei Bedarf Unterstützung durch die Wehren aus Göttingen oder Hann. Münden mit ihren Drehleitern erhalten.kim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.