Angebote in der Samtgemeinde Dransfeld

Abenteuer in den Ferien

+
Im Serengetipark Hodenhagen: Eine überdimensionale King-Kong-Figur. 

Samtgemeinde Dransfeld. In den Herbstferien ist für Kinder und Jugendliche aus der Samtgemeinde Dransfeld wieder allerhand los, verrät Kinder- und Jugendreferent Rochus Winkler.

Außer dem Ferienprogramm mit Aktionen und Fahrten bietet das Kinder- und Jugendbüro in Zusammenarbeit mit dem Kino Lumiere aus Göttingen, das 7. Kinderfilmfest im Jugendzentrum.

Für die Ausflüge und Aktionen muss man sich anmelden bei Kerstin Reichardt im Rathaus, Tel. 05502/302-13. Das Programm im Überblick:

Carrera Rennstall

Montag, 8. Oktober, geht es um 9.45 Uhr zum Carrera Rennstall nach Adelebsen. Abfahrt ist am Jugendzentrum Dransfeld. Teilnehmen können Kinder ab acht Jahren. Teilnehmergebühr: fünf Euro.

Filzen

Dienstag, 9. Oktober, wird von 10 bis 12 Uhr mit bunter Wolle, warmem Wasser und Seife im Jugendzentrum gefilzt. Mitmachen können Kinder ab sechs Jahre, die Teilnahme kostet fünf Euro.

Kart Grand Prix

Dienstag, 9. Oktober, ist auch ein Ausflug zum nach Hildesheim in das Kart Center geplant. Nach einer kleinen Regelkunde und einer technischen Einführung gibt es ein Qualifying mit Startaufstellung nach Zeiten. Beim folgenden Rennen ermitteln wir dann den Sieger oder die Siegerin. Teilnehmen können Kinder- und Jugendliche ab zwölf Jahren und einer Körpergröße ab 150 cm. Teilnehmerbeitrag: 15 Euro. Abfahrt ist um 17.30 Uhr am Jugendzentrum Dransfeld.

Kletten in Witzenhausen

Mittwoch, 10. Oktober, können Anfänger und Fortgeschrittene ab acht Jahre mitkommen zum Klettern in Witzenhausen. Die Kinder und Jugendlichen werden im Kletterzentrum optimal gesichert und lernen spielerisch Kletter- und Sicherungstechniken. Abfahrt ist um 9.15 Uhr am Jugendzentrum Dransfeld. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet fünf Euro.

Windlichter gestalten

Donnerstag, 11. Oktober, gestaltet von 10 bis 13 Uhr im Jugendzentrum Jil Aue mit Kindern ab sechs Jahre herbstliche Windlichter. Wer ein besonderes Glas gestalten möchte, kann das von zu Hause mitbringen. Teilnehmerbeitrag: fünf Euro.

Trampolinpark

Freitag, 12. Oktober, ist ein Tag für alle, die gerne hoch hinaus wollen: Die Reise geht zum Superfly Air Sports Hannover, einem Trampolinpark mit über 1000 Quadratmetern zusammenhängender Trampolinlandschaft (https://hannover.superfly.de). Los geht’s um 7.30 Uhr am Jugendzentrum Dransfeld. Teilnehmen können Kinder ab elf Jahren. Teilnehmergebühr: sieben Euro.

Serengetipark

Samstag, 13. Oktober, warten wilde Tiere auf die Teilnehmer ab elf Jahren, denn die Gruppe fährt in den Serengetipark nach Hodenhagen. Die Teilnahme kostet zwölf Euro, Abfahrt ist um 9 Uhr am Jugendzentrum Dransfeld. 

Kinderhelden auf der Leinwand

Das Jugendzentrum in Dransfeld, Bahnhofsplatz 3, wird in den Herbstferien zum Kino: Das Kinder- und Jugendbüro der Samtgemeinde Dransfeld veranstaltet dort in Zusammenarbeit mit dem Kino Lumiere ein kleines aber feines Kinderfilmfestival. Die Vorstellung beginnt immer um 15 Uhr, der Eintritt kostet zwei Euro. Folgende Filme werden im Jugendzentrum auf Großleinwand gezeigt: • Montag, 8. Oktober, „Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch!“: Sita macht Tiere, die schule und ihren Lehrer Herrn Franz. Der jedoch hat ein großes Geheimnis. Empfohlen für Kinder ab sechs Jahren. • Dienstag, 9. Oktober, „Mister Twister – Eine Klasse im Fußballfieber: Die Schuldirektorin verkündet dem junge Referendar Herr Kees, dass er mit seiner Klasse an einem Fußballturnier teilnehmen soll. Mit Spaß und Ehrgeiz schafft es das Team sogar in die nächste Runde. Doch dann muss die Mutter von Herrn Kees ins Krankenhaus und er kann die Klasse nicht mehr weiter trainieren. Ganz schnell muss ein Plan her, wie der Lieblingslehrer zurückkommen kann, bevor das Turnier hoffnungslos verloren ist. Empfohlen für Kinder ab sechs Jahre. • Mittwoch, 10. Oktober, Amelie rennt: Die Berliner Göre Amelie, 13, wird von ihren Eltern nach einem Asthmaanfall in eine Klinik nach Südtirol verfrachtet. Genau das, was Amelie nicht will. Anstatt sich helfen zu lassen, reißt sie aus. Sie flüchtet dorthin, wo sie garantiert niemand vermutet: bergauf. Zusammen mit einem geheimnisvollen Jungen mit dem sonderbaren Namen Bart. Freigegeben für Kinder ab sechs Jahre, empfohlen ab neun Jahre. • Donnerstag, 11. Oktober, Das doppelte Lottchen: Lotte und Luise treffen in einem Ferienheim am Wolfgangsee zufällig aufeinander und , stellen schnell fest, dass sie Zwillinge sein müssen. Äußerlich kaum voneinander zu unterscheiden sind sie innerlich aber sehr verschieden. Um den jeweils anderen Elternteil kennenzulernen und die Familie wiederzuvereinen, beschließen sie, die Rollen zu tauschen: Lotte, die bislang bei der Mutter Charlize in Frankfurt lebte, zieht zu ihrem Vater Jan nach Salzburg, Luise, die bislang in Salzburg wohnte, fährt nach Frankfurt. Die Eltern wundern sich über ihre veränderten Kinder. Gezeigt wird die Verfilmung aus dem Jahr 2017, nach dem Roman von Erich Kästner. Empfohlen für Kinder ab sieben Jahre. • Freitag, 12. Oktober, „Hände weg von Mississippi“: Die zehnjährige Emma kann es kaum erwarten, wieder bei Großmutter Dolly auf dem Land zu sein. Dort ist der alte Klipperbusch gestorben, und sein Neffe verplant das zukünftige Erbe auf seine Art. Für die alte Stute Mississippi hat er keinen Platz mehr. Emma kann ihre Großmutter in letzter Minute überreden, ihm das Pferd abzukaufen. Doch schon kurze Zeit später will er die Stute unbedingt wieder haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.