Höhepunkt wird erneut der "Arschbomben-Contest" sein

Beachparty: Sommerfest im Erlebnisbad Dransfeld

+
Sprung ins Kühle: Der „Arschbomben-Contest“ zählt seit Jahren zu den Höhepunkten des Erlebnisbad-Sommerfestes.

Dransfeld. Eine ganz besondere Veranstaltung im Erlebnisbad Dransfeld ist das Sommerfest mit Beachparty am Samstag, 4. August.

Organisiert wird das Fest vom Förderverein des Erlebnisbades in Kooperation mit dem Campingplatz Dransfeld, dem Verschönerungsverein Dransfeld, dem DSC Dransfeld und der VR-Bank, teilt Familie Lesser vom Campingplatz „Am Hohen Hagen“ mit.

Der Startschuss ist um 15 Uhr mit einer Begrüßung durch die Veranstalter. Anschließend können die Gäste an verschiedenen Wettbewerben im oder außerhalb des Wassers teilnehmen oder es sich bei Bratwurst, Kuchen und Getränken gut gehen lassen. Beliebte Aktionen sind der „Rutsch- oder Arschbombencontest“ sowie das Torwandschießen der VR-Bank. Außerdem veranstaltet der Campingplatz einen Slackline-Wettbewerb und Lasergame. Ein Riesenspaß vor allem für ältere Kinder und Jugendliche. Kleinere Kinder können sich auf eine Hüpfburg und Kinderschminken freuen.

Für die Erwachsenen bietet der Förderverein des Erlebnisbades und der DSC Dransfeld Aqua Fitness und Line Dance an. Anschließend kann die ganze Familie am Rallye-Spaß durch das Bad teilnehmen. Der Verschönerungsverein Dransfeld und der Förderverein des Erlebnisbades verköstigen die Gäste neben den Veranstaltungen mit Kaffee und Kuchen, Bratwurst und Krakauer vom Grill und verschiedenen Getränken wie zum Beispiel dem ortstypischen Hasenmelkergesöff.

Eine Beachparty mit Dransfelder Disco-Musik von „Kai aus der Kiste“ und „Tanz unterm Turm“ rundet die Veranstaltung bis 23 Uhr ab. Die Gäste können bis in die Nacht schwimmen.

Und das Beste ist: Der Eintritt in das Schwimmbad ist zum Sommerfest ab 15 Uhr frei. 

Das geplante Feuerwerk fällt laut Pressemitteilung des Campingplatzes aufgrund der aktuell erhöhten Brandgefahr durch die Hitzewelle aus. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.