Weitere Aktionen geplant 

Erlebnisbad in Dransfeld: Förderverein hilft mit vielen Projekten 

+
Im ehrenamtlichen Einsatz: So wie hier (von links) Lutz Rehse, Dieter Hartmann und Rolf Böhlke beim Aufbau des neuen Pinguins waren die Mitglieder des Fördervereines Erlebnisbad Dransfeld im vergangenen Jahr wieder bei zahlreichen Arbeitseinsätzen ehrenamtlich aktiv. 

Dransfeld. Der Förderverein des Erlebnisbades in Dransfeld hat im vergangenen Jahr Geld-, Sach- und Arbeitsleistung im Wert von über 40.000 Euro erbracht. 

„Wenn man die gesamte Wertschöpfung des Fördervereins für die Samtgemeinde aufaddiert, kommt man allein im vergangenen Jahr auf etwa 41.000 Euro“, sagte der Fördervereins-Vorsitzende Herbert Ahlborn. Eine beachtliche Summe, die sich aus vielen verschiedenen Bausteinen zusammensetzt. 

Neben Geldspenden in Höhe von knapp 5100 Euro, die der Verein im Laufe des vergangenen Jahres erhalten hat, sowie Sachspenden wie die neue Verkleidung des Schwimmmeisterbüros, trugen vor allem die vom Verein veranstalteten Aktionen dazu bei.

2000 Besucher beim Sommerfest

Zu diesen zählten unter anderem das Anschwimmerbuffet am Eröffnungstag des Bades, das große Sommerfest mit rund 2000 Besuchern, die drei Kinderferienspaßaktionen mit Waffelbacken, die beiden Schwimmkurse und das Nachtschwimmen mit Abgrillen. Ohne den Förderverein hätte es außerdem nicht das vereinsinterne Frühschwimmen mit Beckenaufsicht oder das Hundeschwimmen gegeben. 

„Hinzu kommen die zahlreichen Arbeitseinsätze, bei denen unsere Mitglieder Bäume und Sträucher neu gepflanzt, Unterstützungsarbeiten bei der Neuverkleidung des Schwimmmeisterbüros geleistet, den Pinguin am Planschbecken inklusive Wasseranschluss und Fundament aufgebaut, die Absorberanlage provisorisch repariert und in Betrieb genommen, Bäume gegossen, Fliesen befestigt und Laub geharkt haben“, so Ahlborn.

An insgesamt 145 Einsatztagen hätten die Mitglieder zusammen 865 Einsatzstunden geleistet, was umgerechnet allein einem Geldwert von knapp 18.000 Euro entspreche.

Anzahl der Mitglieder gestiegen 

Die Summe der vom Förderverein finanzierten Anschaffungen für das Erlebnisbad (unter anderem Bäume, Büsche, ein Bodenreinigungsgerät, drei Bänke sowie ein Zuschuss für die neue Chlordosieranlage) bezifferte Ahlborn auf 6500 Euro. Erfreuliches gab es zur Entwicklung der Mitgliederzahl zu berichten, die im vergangenen Jahr um knapp 40 auf aktuell 440 anstieg.

Auch für das laufende Jahr hat der Förderverein wieder einiges geplant. Bei den Investitionen soll die Samtgemeinde unter anderem bei der Reparatur der Beckenumrandung unterstützt, ein „Outdoorkicker“ und eine Nestschaukel mit Fallschutz angeschafft sowie der Sandkasten erneuert werden. Die Summe für die geplanten Ausgaben werde demnach 2019 vermutlich auf über 46 000 Euro ansteigen. 

Bei den geplanten Arbeitseinsätzen sollen unter anderem die Grünflächen zwischen den Platten der Thermieanlage als Steingarten hergerichtet, Bäume und Büsche gestutzt sowie das Beachvolleyballfeld verschoben und erneuert werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.