EAM Energie Plus GmbH will dritten Fermenter bauen

Grünes Licht für Biogasanlage in Barlissen

+
Bioenergieanlage in Barlissen: Der Bebauungsplan wird erweitert. Das beschloss der Rat der Gemeinde Jühnde. 

Jühnde. Die Biogasanlage in Barlissen kann erweitert werden. Der Rat der Gemeinde Jühnde beschloss am Mittwoch einstimmig, den Bebauungsplan entsprechend zu erweitern.

Um die die Biogasanlage in Barlissen zu optimieren und damit wirtschaftlicher betreiben zu können, will die EAM Energie Plus GmbH unter anderem einen dritten Fermenter bauen.

Bereits im März vergangenen Jahres hatte der  Rat der Gemeinde Jühnde den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan gefasst. Bei der ersten öffentlichen Auslegung hatte die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Landkreises Göttingen noch Bedenken angemeldet. Die Biogasanlage, die im Landschaftsschutzgebiet „Weserbergland-Kaufunger Wald“ liegt, widerspreche zwar nicht dem Schutzzweck des Landschaftsschutzgebietes. In seiner Stellungnahme hatte die UNB diese Zusage zu einer positiven Erklärung allerdings mit der Bedingung verknüpft, dass eine Obstbaumwiese oder eine „von Gehölz dominierte Fläche“ an der Westseite des Betriebsgrundstückes festgesetzt werden musste.

Nachdem der Anlagenbetreiber erklärt hatte, diesen Forderungen nachzukommen und eine Grünfläche mit Obst- oder Laubbäumen einzurichten, wurde der überarbeitete Bebauungsplan

erneut ausgelegt. „Die Anlagenkomponenten können adäquat in die Landschaft eingebunden werden und der Forderung des Landkreises wird so Rechnung getragen“, hieß es seinerzeit in der Verwaltungsvorlage. In ihrer aktuellen Stellungnahme sah die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises nun keine Bedenken mehr für die Erweiterung der Anlage. Mit den entsprechenden Maßnahmen kann also nun zeitnah begonnen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.