Jubiläum Lippoldshausen: 750 Jahre auf einer DVD

Gelungenes Projekt: Der Film zum 750. Jubiläum.

Meensen/Lippoldshausen. Kurze Nächte für Wilfried Kreuz: Bis tief in die Abendstunden hinein sitzt er in seinem Studio in Meensen und schneidet einen Film.

Der Großteil der Arbeit ist geschafft, der 57-Jährige ist in den letzten Zügen seines Projektes „Jubiläumsfilm 750 Jahre Lippoldshausen“. Am Weihnachtsfest soll der Film schließlich unter den vielen Christbäumen des Ilksbachdorfes liegen.

Sämtliche Veranstaltungen des Jubiläumsjahrs 2013 hat der Kameramann besucht - angefangen vom Jubiläumsempfang über das Maibaumaufstellen, die Jubiläumswoche und schließlich auch das Heimatfest. „28 Stunden Rohmaterial sind da zusammen gekommen. Und das muss alles gesichtet, bewertet und geschnitten werden.“ Herausgekommen ist ein Film von knapp zwei Stunden Dauer, der das Jubiläumsfest in bewegten Bildern langfristig in Erinnerung halten soll.

Geld verdient Kreuz mit dem Projekt nicht: „Ich mache das aus Heimatverbundenheit, der Film wäre auch nicht bezahlbar, wenn ich meine Stunden rechnen würde“, sagt der Meenser, der schon die Filme zu den 1000-Jahr-Feiern von Meensen und Wiershausen gefilmt und die zum 1050-jährigen Bestehen von Jühnde gefertigt hat. Sein Einkommen erwirtschaftet Kreuz aus Image-, Hochzeits- und Werbefilmen, auch für verschiedene Sender war und ist er im Berliner Reichstag und im Rheinland unterwegs - teils sogar mit eigenem Übertragungswagen.

Als Kreuz im Zuge der Vorbereitungen zum Jubiläumsjahr mit dem Lippoldshäuser Ortsbürgermeister Gerd Hujahn sprach und er ihm vorschlug, einen Film über das Jubiläum zu drehen, habe dieser spontan entgegnet: „Das ist gut, das machen wir.“ Und so sei es auch gekommen. Besondere Aufmerksamkeit habe er dem Filmen des Festumzugs geschenkt: „Das ist schon toll, was die Lippoldshäuser da auf die Beine gestellt haben. Meine Tochter hat mir geholfen und den Festumzug als Ganzes gefilmt, ich bin zeitgleich mit meiner Kamera zwischen den Umzugsteilnehmern umhergelaufen und habe Nahaufnahmen gemacht.“ Und so sind es gerade auch die Umzugsaufnahmen, die den Film sehr lebendig wirken lassen.

Kontakt: Der Film kann als DVD (25 Euro) oder als Blue-ray (30 Euro) bestellt werden unter Lippoldshausen@dorfmarkt.com oder bei Günter Lehne, Förderverein Lippoldshausen unter 05541/12409 oder bei Ortsbürgermeister Gerd Hujahn unter 05541/6332 

Von Christian Mühlhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.