Löwenhagen: Kanal wird von innen saniert

Blick einer Kanalkamera: deutliche Scherbenbildung ist in diesem Rohr zu erkennen.

Löwenhagen. Der Wasserverband Peine wird ab kommenden Montag, 8. Februar, in Löwenhagen den Kanal in der Birkenbreite und der Varloser Straße sanieren.

Der Verband investiere rund 90.000 Euro in diese Maßnahme zur nachhaltigen Infrastrukturpflege in Löwenhagen, teilt Sprecherin Sandra Ramdohr mit. Wo der Kanal noch nicht allzu stark beschädigt ist, kommen ab Montag sogenannte Schlauchliner-Verfahren zum Einsatz.

Ab in den Untergrund: Eine Kanalkamera, wie sie auch bei den Arbeiten in Löwenhagen eingesetzt wird.

Das hat den Vorteil, dass man die Straße nicht aufreißen muss und der Verkehr nicht behindert wird: „Auf rund 150 Metern dichten wir so mit harzgetränkten Schläuchen die Kanalrohre von innen ab“, erklärt Johannes Prien, Ingenieur vom Wasserverband Peine. Gut eine Woche veranschlagen die Planer für diese Tätigkeiten. Wo notwendig, schließen sich Arbeiten am Hausanschlussabgang an.

Dort, wo die Schäden größer sind, muss aber später auch gebaggert werden: Die Kanalsanierung in offener Bauweise werde voraussichtlich im Frühsommer folgen, die Ausschreibung werde gerade vorbereitet.

Mit dem Schlauchliner-Verfahren „wird von Kanalschacht zu Kanalschacht gearbeitet“, beschreibt Prien das Vorgehen. Eine Kamerabefahrung hatte zuvor Schäden des alten Steinzeug-Rohres gezeigt.

Gemeinsam mit anderen Verbänden habe man erneut einige Kilometer Schlauchliner-Sanierungen ausgeschrieben. Diese gemeinsame Ausschreibung sichere Preisvorteile.

Mit Einschränkungen für die Anwohner sei bei dieser Schlauchliner-Arbeit nicht zu rechnen. Der Verkehr könne an den Baustellen vorbeigeleitet werden. Kurzzeitig könne ungewöhnlicher Geruch beim Aushärten auftreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.