Im Sternmarsch mit Lichtern zur Kirche

Kindergärten in Dransfeld und Löwenhagen laden zum St. Martins-Umzug ein

+
Erhellt den St. Martins-Umzug: ein Lampion.

Die Kindertagesstätten St. Martini und Pastorenberg in Dransfeld sowie der Kindergarten St. Michaelis Löwenhagen laden für Freitag, 9. November, zum Laternenumzug ein. 

In diesem Jahr werde der Umzug als Sternmarsch gestaltet, teilt Pastorin Almuth Wiesenfeldt mit.

„In acht Gruppen starten wir um 17.30 Uhr an verschiedenen Orten in Dransfeld und ziehen mit unseren Laternen durch die Straße. Dabei singen wir Lieder und freuen uns an dem Licht, dass wir in die Welt tragen.“

Gegen 18 Uhr treffen sich alle an der Kirche und feiern dort mit Pastorin Wiesenfeldt eine gemeinsame Andacht zum Abschluss. Kinder, die nicht im Kindergarten oder der Krippe sind, sind trotzdem herzlich eingeladen, in Begleitung von Erwachsenen mitzulaufen. Die Startpunkte: • Vor der Steine (Parkplatz VR-Bank), Kinder von drei bis sechs Jahre, • Lehmkuhlenweg (Parkplatz Raiffeisenmarkt), Krippenkinder im Alter zwischen einem und drei Jahren, • Lange Trift (Parkplatz Oberschule), Kinder von drei bis sechs Jahre, • Am Bleichanger (Parkplatz Stadthalle), Kinder von drei bis sechs Jahre, • Hoher-Hagen-Straße 26 (Kita St. Martini), Kinder von drei bis sechs Jahren, • Kirchstraße 3, Krippenkinder im Alter zwischen einem und drei Jahren, • Pastorenberg 1, Kinder von drei bis sechs Jahre, • Am Bahnhof (Parkplatz neben dem Spielplatz), Kinder von zwei bis sechs Jahren.

Parkplätze sind an allen Stellen nur in begrenztem Maße vorhanden. Die Teilnehmer werden daher gebeten, möglichst ohne Auto zum jeweiligen Treffpunkt zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.