Schulentlassung

Neuer Lebensabschnitt für Absolventen der Oberschule Dransfeld

+
Alle Zusammen: Die Absolventen mit ihren Klassenlehrern.

57 Schülerinnen und Schüler hatten an der Dransfelder Oberschule am Hohen Hagen ihre Abschlussprüfungen bestanden und wurden nun im feierlichen Rahmen verabschiedet.

„Heute geht ein Weg zu Ende, der für manch einen endlos erschien, für manch anderen aber im Schnellzugtempo vorbeiging“, sagte Lehrerin Anke Herrmann-Vogel, die wie schon in den vergangenen Jahren auch diesmal wieder durchs Programm führte. „Mit diesem Tag ändert sich etwas, ab jetzt seid Ihr für Euch selbst verantwortlich“, meinte Herrmann Vogel. „Und heute könnt Ihr richtig stolz auf Euch sein.“

Von den 57 Absolventen hatten zwei ihren Abschluss nach Klasse neun und 55 nach Klasse zehn gemacht. Davon schafften 25 den Sekundarstufe 1-Realschulabschluss und 18 sogar den erweiterten Sekundarstufe I-Realschulabschluss. „Ein richtig gutes Ergebnis, über das wir uns alle sehr freuen“, sagte Michael Knote, Klassenlehrer der Klasse 10c, der im Namen der verhinderten Schulleitung sprach. „Ihr habt heute ein Ziel erreicht, doch ein Abschluss muss nicht das Ende der Fahnenstange sein und kann auf dem weiteren Weg noch korrigiert werden“, gab er den Absolventen mit auf den Weg.

Abschied: Anna Vogt, die mit einem Notendurchschnitt von 1,3 zusammen mit Lukas Gerls beste Absolventin (links), bedankte sich zusammen mit Hasha Sharif im Namen der Schüler bei Lehrern und Eltern.

„Als erster Jahrgang der Oberschule Dransfeld seid Ihr ein ganz besonderer Jahrgang“, betonte Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers. „Ihr seid nicht nur die Ersten, die hier vor fünf Jahren als Oberschüler angefangen haben, sondern auch die Ersten, die gehen“. Dabei sei dieser Abschluss nur „ein kleiner Schritt auf dem Weg, der noch vor Euch liegt“. Was die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Berufsleben angingen, seien diese deutlich besser als noch vor einigen Jahren. „Ihr werdet gebraucht und könnt das machen, was Ihr wollt“, ermutigte Eilers die jungen Menschen, diese Chance auch beim Schopf zu packen.

Für Unterhaltung sorgten während der knapp eineinhalbstündigen Feier mehrere Fünft- und Sechstklässler mit dem Song „When I´m gone“, Mitglieder der Theater AG sowie zum Abschluss das gesamte Lehrerkollegium mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Marmor, Stein und Eisen bricht“.

Einen Sonderapplaus gab es für die jeweils besten Absolventen der drei zehnten Klassen, allen voran Angelina Vogt und Lukas Gerls, die mit einem Notendurchschnitt von 1,3 den Vogel abschossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.