Schneller surfen im Netz: Glasfaser-Netz in Dransfeld steht jetzt zur Verfügung

+
Startschuss: Gemeinsam gaben (von links) Carsten Sack (Bauleiter), Stadtdirektor Mathias Eilers, Martin Gröger (Vertrieb), Telekom Regio-Manager Jens Göppert, Ratsmitglied Bernd Lesser und Projektleiter Jörg Mechmershausen am neuen Multifunktionsgehäuse in der Hoher-Hagen-Straße den Startschuss für das schnelle Internet in Dransfeld.

Dransfeld. Wer in Dransfeld mit hoher Geschwindigkeit im Internet unterwegs sein will, hat jetzt die Möglichkeit dazu. Seit Montag stehen Anschlüsse mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) zur Verfügung.

„Das neue Glasfaser-Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind“, sagt Jens Göppert, Regio-Manager der Deutschen Telekom, die in den vergangenen drei Monaten die Infrastruktur geschaffen hat. Dafür wurden unter anderem 1200 Meter Glasfaserkabel verlegt und mehrere Multifunktionsgehäuse aufgestellt.

Von dem neuen Netz profitieren können rund 800 Haushalte und damit rund 70 Prozent der Dransfelder Bevölkerung. „Um die höhere Netzgeschwindigkeit nutzen zu können, müssen Interessierte jedoch selbst tätig werden und entweder online oder in einem Telekom-Shop den Service dazu buchen“, sagt Göppert.

„Das ist ein schönes Etappenziel“, lobte Samtgemeindebürgermeister und Stadtdirektor Mathias Eilers. Er freue sich, dass in Dransfeld jetzt schnelles Internet verfügbar sei. „Leider ist das aber noch nicht flächendeckend der Fall“, schränkte er ein. Im Bereich der Samtgemeinde gebe es zurzeit einen Schwankungsbereich von 350 Kilobit pro Sekunde (in Ellershausen) bis eben jenen 100 MBit/s in der Stadt (und seit neuestem auch in Imbsen, das im Zuge der jetzigen Maßnahme mit ans schnelle Netz angeschlossen wurde. „Es ist wichtig, dass auch die übrigen Dörfer möglichst zeitnah mit schnellem Internet versorgt werden“, mahnte Eilers an. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.