Schwelbrand in Tierarztpraxis: Niemand wurde verletzt

Dransfeld. Polizei spricht von technischem Defekt.

Ein technischer Defekt in der Deckenbeleuchtung hat nach derzeitigen Ermittlungen der Polizei Dransfeld am Mittwochmittag in einer Dransfelder Tierarztpraxis einen Schwelbrand im Bereich der Zwischendecke ausgelöst. Das teilt die Polizei mit. Verletzt wurde niemand. Schäden am Gebäude traten vermutlich nicht auf, heißt es weiter. In der Praxis musste allerdings die betroffene Zwischendecke sicherheitshalber von der Feuerwehr entfernt werden. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. (awe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.