Rat spendet Sitzungsgeld für Brandopfer

Unbewohnbar: Das Haus der Familie in Jühnde wurde durch Feuer und Rauch stark in Mitleidenschaft gezogen. Foto: Schröter

Samtgemeinde Dransfeld / Ellershausen. Die Hilfsbereitschaft für die von einem Hausbrand betroffene Familie aus Jühnde (die HNA berichtete) setzt sich fort: Der Dransfelder Samtgemeinderat reagierte sofort.

In ihrer jüngsten Sitzung beschlossen die Mitglieder des Rates auf Anregung von Bürgermeister Mathias Eilers, ihr Sitzungsgeld komplett der Familie zukommen zu lassen und die Betrag aus der Samtegemeindekasse auf 500 Euro aufzustocken. „Das ist zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein“, sagte ein sichtlich bewegter Mathias Eilers. „Aber in der jetzigen Situation ist der Familie sicher mit jeder Spende geholfen.“ (per)

Spendenkonto: Michaela Schumacher, Sparkasse Göttingen (BIC NOLADE21GOE), IBAN: DE11 2605 0001 0156 2820 14

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.