VR-Bank Südniedersachsen 

VR-Jubi-Contest: Elektro-Auto, Weitsprunganlage und Dachsanierung für Vereine in Dransfeld 

+
Glückliche Gewinner: Rolf Haas (Bildmitte) und Claudia Witt (rechts) mit den Preisträger (von links) Heinrich Harriehausen (Heimatverein Groß Schneen), Mechthild Klemm (TSV Jühnde), Friedrich Vollmer und Gudrun Blank-Vollmer (Heimatverein Groß Schneen) sowie Alexander Jühne und Uwe Schwabe (Verein Klein Schneen Mobil). 

Über ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk freuen durften sich am Donnerstag die Vertreter von drei Vereinen aus dem Geschäftsbereich der VR-Bank in Südniedersachsen freuen. Als Erstplatzierte „VR Jubi-Contest“ bekamen sie Preisgelder von insgesamt 1250 Euro überreicht.

Bei dem Wettbewerb, der anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Bankhauses ausgerichtet wurde, ging es für die teilnehmenden Vereine darum, im Internet möglichst viele Menschen für ihre eingereichten Projekte zu begeistern.

Der Siegerscheck in Höhe von 625 Euro ging mit 231 „Likes“ an den Heimatverein Groß Schneen für die Dachsanierung des von ihm betriebenen Einzelberghauses. Platz zwei und ein Preisgeld von 375 Euro ging mit 201 Stimmen an den Verein Klein Schneen Mobil, der mit dem Geld den Betrieb seines Elektro-Dorfautos, des ehrenamtlichen Fahrdienstes und der Online-Plattform unterstützen möchte.

Geld für Weitsprunganlage 

Über 250 Euro für die Sanierung der vereinseigenen Weitsprunganlage freute sich die Leichtathletik-Sparte des TSV Jühnde, die es als Drittplatzierte immerhin auf 66 Stimmen brachte.

„Bei uns nimmt die Förderung von hiesigen Vereinen und sozialen sowie kulturellen Projekten seit jeher eine wichtige Rolle ein“, betonte Privatkundenbankleiter Rolf Haas. Daher sei es ein großes Anliegen der VR-Bank, sich in ihrem Jubiläumsjahr bei den Menschen in ihrem Geschäftsgebiet mit dieser besonderen Aktion zu bedanken.

Im Rahmen des VR Jubi-Contests konnten jeweils drei Vereine aus den fünf Marktbereichen insgesamt 6250 Euro gewinnen. Die drei Vereine, die am Donnerstag ihre Siegerschecks überreicht bekamen, kommen aus dem Bereich der Geschäftsstellen Dransfeld und Groß Schneen. Insgesamt hatten mehr als 30 Vereine ihre Projekte für den Wettbewerb eingereicht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.