Wettbewerb in Bücherei

Sechsklässlerin gewinnt Lesewettbewerb der Oberschule am Hohen Hagen

Sind die geübtesten Vorleser in ihren Klassen: Dilara Sharif (von links), Erika Gottfried, Anna Lena Böttcher, Marcel Gracic und Damian Czinski.
+
Sind die geübtesten Vorleser in ihren Klassen: Dilara Sharif (von links), Erika Gottfried, Anna Lena Böttcher, Marcel Gracic und Damian Czinski.

Vorlesen will geübt sein. Das merkten die Teilnehmer des Lesewettbewerbs der Dransfelder Oberschule am Hohen Hagen. Dilara Sharif heißt die Siegerin.

Dransfeld – Sie las flüssig, sprach deutlich und betonte gut. Sie schaute die Zuhörenden immer mal wieder an und stellte ihr Lieblingsbuch – „Vier zauberhafte Schwestern und ein Geist aus alten Zeiten“ von Sheridan Winn – voller Begeisterung vor: Dilara Sharif hat den Vorlesewettbewerb der Dransfelder Oberschule am Hohen Hagen gewonnen.

Gut 40 Fünftklässler hatten es sich auf dem Fußboden der Samtgemeindebüchere bequem gemacht

Die Sechstklässlerin, die auch in der Theater-AG mitspielt, darf nun Anfang des kommenden Jahres am Wettbewerb auf Kreisebene teilnehmen. Gut 40 Fünftklässler hatten es sich auf dem Fußboden der Samtgemeindebücherei an der Langen Straße 27 bequem gemacht. Aufmerksam verfolgten sie die Beiträge. Die fünf besten Vorleser der sechsten Klassen stellten jeweils ihr Lieblingsbuch vor. Erika Gottfried ist ein Fan von Rachel Renée Russells „Dork Diaries“, aus denen sie einen Abschnitt mit hohem Tempo vortrug.

Mehr Zeit nahm sich Marcel Gracic, der Max von der Grüns „Vorstadtkrokodile“ präsentierte. Den dritten Harry-Potter-Band von Joanne K. Rowling hatte Anna Lena Böttcher mitgebracht. Sie behielt ihre Maske beim Lesen auf. Damian Czinski warb lebendig und mit Schwung für Jeff Kinneys „Gregs Tagebuch“. Begeistert zeigte er den Fünftklässlern die lustigen Illustrationen. Nach einer Pause musste dann jedes der Kinder einen Abschnitt aus Jakob M. Leonhardts „King of Chaos“ lesen.

Den besten Vorleser bestimmte die vierköpfige Jury. Ihr gehörten neben den beiden Lehrerinnen Britta Bossman-Henke und Maria Groß auch Christa Ludewig, die Vorsitzende des Vereins Dransfeder Kulturlandschaft (Drakula), sowie der Gewinner des vergangenen Vorlesewettbewerbs, der Siebtklässler Marvin Haupt, an.

„Wir halten den Wettbewerb zum ersten Mal in der Bücherei ab“

„Wir halten den Wettbewerb zum ersten Mal in der Bücherei ab“, erklärte Antje Heinzerling, die als Leiterin für das Fach Deutsch den Wettbewerb organisierte. „So lernen die Kinder die Bücherei kennen“, freute sich Jessica Schoofs, die die Einrichtung seit 2017 führt. Sie hat in diesem Jahr 15 Führungen für Kindergarten- und Schulkinder durchgeführt. So gelang es nach den Coronajahren 2020/21, junge Menschen, aber auch Eltern, als Nutzer zu gewinnen. Schoofs steht die ehrenamtliche Helferin Johanna Uhlendorf zur Seite. Träger der Bücherei ist Ludewigs Drakula-Verein.  (Michael Caspar)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.