Harriehausen und Gesterling Stellvertreter

Gemeinderat Jühnde: Spielmann bleibt Bürgermeisterin

Gelbe Farbtupfer zieren die Landschaft: Wenn der Raps in der vollen Blüte steht, ist er, wie hier bei Jühnde, ein Hingucker.
+
Ein Bild von Jühnde zur Zeit der Rapsblüte. (Archivbild)

Anna-Mareike Spielmann heißt die alte und neue Bürgermeisterin der Gemeinde Jühnde. Auch ihre Stellvertreter wurden gewählt.

Jühnde – Anna-Mareike Spielmann heißt die alte und neue Bürgermeisterin der Gemeinde Jühnde. Bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates wurde die 38-Jährige, die vor fünf Jahren das Amt von Dietmar Bode übernommen hatte und die auch diesmal einzige Kandidatin war, am Montag einstimmig wiedergewählt.

Anna-Mareike Spielmann, Gemeindebürgermeisterin von Jühnde in der Samtgemeinde Dransfeld.

Spielmann: „Ich bedanke mich sehr für das Vertrauen und werde alles tun, um dem auch gerecht zu werden“

Schon bei der Kommunalwahl am 12. September hatte Anna-Mareike Spielmann mit 466 ganz klar die meisten Wählerstimmen bekommen – mehr als doppelt so viele wie die Zweitplatzierte Katrin Harriehausen, die 221 Stimmen erhalten hatte. „Ich bedanke mich sehr für das Vertrauen und werde alles tun, um dem auch gerecht zu werden“, versprach Spielmann den Ratskollegen und den Zuhörern in der nur spärlich besetzten Friedrich-Spielmann-Halle.

Für die fünf nächsten gemeinsamen Jahre wünsche sie sich vom neuen Rat eine „motivierte und gute Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde“.

Keine Überraschungen gab es anschließend auch bei der Wahl der stellvertretenden Gemeindebürgermeister. Einstimmig gewählt wurden die Jühnderin Katrin Harriehausen und der Barlisser Bernd Gesterling, der das Amt auch in der vergangenen Wahlperiode schon bekleidet hatte.

Für den alten und neuen Gemeindedirektor Mathias Eilers, der diese Aufgabe vor fünf Jahren in seiner Eigenschaft als Samtgemeindebürgermeister übertragen bekommen hatte, gibt es künftig eine neue Stellvertretung. Nachdem sich die bisherige Stellvertreterin Sigrund Bode nicht wieder für die Gemeinderatswahl hatte aufstellen lassen und somit aus dem Rat ausgeschieden ist, übernimmt Bürgermeisterin Anna-Mareike Spielmann nun zusätzlich diese Funktion. Auch hierfür fiel die Wahl einstimmig aus.

Was die Bildung von Ausschüssen angeht, entschied man sich wie bereits in der letzten Wahlperiode einhellig dafür, darauf zu verzichten.

Da ohnehin alle neun Ratsmitglieder der Gemeinsamen Bürgerliste angehören, wolle man alle Anliegen auch künftig weiterhin im Rat besprechen. (Per Schröter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.