Reparieren statt wegwerfen

Ehrenamtliche im Bürgertreff erweitern ihr Angebot: Jetzt auch Tipps zu Handy und Laptop

+
Beim ersten Reparier-Treff im Bürgertreff  im September 2018:  Uhrmacher Peter Crückeberg.

Hann. Münden -  Reparieren statt wegwerfen heißt es immer am ersten Freitag im Monat im Repariertreff in Hann. Münden. Ab dem nächsten Mal gibt es auch Hilfe bei Handy-  und Laptop-Problemen. 

Der Repariertreff findet am 1. Februar wieder von 15 bis 17 Uhr im Bürgertreff in Hann. Münden statt, Ziegelstraße 56. Damit bieten die Ehrenamtlichen zum 6. Mal die Möglichkeit an, mit  defekten „Schätzchen“ zu kommen, um diese gegen eine Spende doch noch einmal zu retten. Die meisten verließen glücklich den Bürgertreff, weil ihr Gerät wieder funktionierte, berichtet das Repariertreff-Team.

Dieser Erfolg im Sinn der Nachhaltigkeit hat das Reparier-Team ermutigt, das Angebot des Repariertreffs zu erweitern: Ab sofort kann auch kommen, wer Probleme bei der Einrichtung oder Bedienung des Handys oder Laptops hat, auch dafür stehen jetzt Fachleute zur Verfügung. Bitte alle Unterlagen mitbringen, die über das Gerät vorhanden sind.

Wer irgendwelche Textilien zu reparieren hat, dem bietet das „Nähcafé für Frauen“ im Bürgertreff Hilfe zur Selbsthilfe an. Hobbynäherinnen stehen mit Tipps zur Seite, damit man selbst an der Nähmaschine aktiv werden kann.

Die regelmäßigen Öffnungszeiten dieser beiden Angebote sind:

  • Repariertreff im Bürgertreff, immer am 1. Freitag im Monat von 15 bis 18 Uhr,
  • Nähcafé im Bürgertreff,

jeden Mittwoch 15.30 bis 17.30 Uhr. 

Kontakt: Bürgertreff, Ziegelstraße 56, Hann. Münden, Telefon.: 05541/ 9096781.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.