Spenden übertreffen Erwartungen

Ellershäuser weihen neue Geräte auf Abenteuerspielplatz ein

Klaus Heinemann, Jens Ripke, Stefanie Freitag und Mitglieder der Elterninitiative Abenteuerspielplatz am Spielplatz Ellershausen
+
Freuen sich über die neuen Geräte: Gemeindebürgermeister Klaus Heinemann (Mitte links), VR-Bankvorstand Jens Ripke (rechts daneben) und Mitglieder der Elterninitiative Abenteuerspielplatz mit ihren Kindern (ganz rechts deren Sprecherin Stefanie Freitag).

Der beliebte Abenteuerspielplatz am Försterberg in Ellershausen ist um drei Attraktionen reicher, dank finanzieller Unterstützung der Crowdfunding-Plattform „Viele schaffen mehr“ der VR-Bank in Südniedersachsen sowie weiterer Spender.

Damit konnten eine Seilbahn, ein „Hängereck“ sowie eine neue Schaukel mit dazugehöriger Nestschaukel für Kleinkinder angeschafft werden. Am Montag, 23.08.2021, wurden die Spielgeräte offiziell eingeweiht. Schon im vergangenen Jahr waren bei der jährlichen Prüfung des Abenteuerspielplatzes die alte Schaukel sowie zwei weitere Spielgeräte durchgefallen und mussten umgehend abmontiert werden.

In ihrer Doppelfunktion als Direktorin der Gemeinde Niemetal und Mitglied der Elterninitiative Abenteuerspielplatz hatte sich die Ellershäuserin Stefanie Freitag um eine mögliche Finanzierung für den Ersatz der Spielgeräte bemüht und war dabei auf die neue Plattform aufmerksam geworden. Für die Aktion hatten die Ellershäuser ein Ziel von 4000 Euro gesteckt. Am Ende wurden es sogar 5 765 Euro, die von 75 Unterstützern gespendet wurden.

„Wir hätten nie damit gerechnet, dass so viel Geld zusammenkommt“, sagt Stefanie Freitag. Sie bedankt sich bei allen Spendern, der VR-Bank, dem JTSV Ellershausen, dem Verschönerungsverein, dem Frauensingkreis und der Gemeinde Niemetal.

Gemeindebürgermeister Klaus Heinemann war voll des Lobes für die aus zehn Elternpaaren bestehende Elterninitiative Abenteuerspielplatz, die den Aufbau der neuen Spielgeräte im Alleingang organisiert und umgesetzt hatten. „Es ist einfach großartig, was Sie hier geschaffen haben“, sagte er. Ein Sonderlob des Bürgermeisters ging an Stefanie Freitag, „die immer ein Gefühl dafür hat, was geht und was nicht“. Bevor Heinemann die neuen Spielgeräte offiziell freigab, dankte er all jenen Ellershäusern, die für die Arbeiten dringend benötigte Gerätschaften zur Verfügung gestellt hätten.  

VR-Bank co-finanziert Projekte

„Die neue Crowdfunding-Plattform ist eine Ergänzung der bisherigen Möglichkeiten zur Förderung von Vereinen und Institutionen“, sagt Jens Ripke, Vorstandsmitglied der VR-Bank in Südniedersachsen. Mit der Aktion „Wir tun Gutes“ schütte die Bank schon seit Jahren regelmäßig in erheblichem Umfang Spendengelder aus und unterstütze viele sportliche und kulturelle Veranstaltungen. „Gemeinsam mit den Menschen der Region möchten wir jetzt mit ‘Viele schaffen mehr´ Vereine und gemeinnützige Initiativen stärken.“

Die VR-Bank betreibe und pflege nicht nur die Onlineplattform, sondern sei auch Co-Funder. „Jeder gespendete Euro wird von uns bis zu einer Spendenhöhe von 50 Euro eines einzelnen Spenders und bis zum Erreichen des Wunschbetrages verdoppelt“, so Ripke. Bislang seien so für neun Projekte insgesamt 47 000 Euro zusammengekommen. „Dabei wurden alle vorher gesteckten Ziele nicht nur erreicht, sondern sogar übertroffen.“ Infos unter vrbanksn.viele-schaffen-mehr.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.