1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Gefahrgut-Unfall auf der A7 bei Göttingen - langer Stau

Erstellt:

Von: Florian Dörr, Niklas Hecht

Kommentare

Ein Unfall auf der A7 sorgt am Freitag für einen langen Stau zwischen Kassel und Göttingen. Die Bergung ist inzwischen abgeschlossen.

+++ 17.17 Uhr: Die Vollsperrung auf der A7 zwischen Kassel und Göttingen in Richtung Norden ist inzwischen aufgehoben. Das teilte die Polizei mit. Es gebe derzeit noch einen Rückstau mit einer Länge von rund 30 Kilometern. Die ausgewiesenen Umleitungsstrecken seien weiter völlig überlastet.

Wie lange es dauert, bis sich die Verkehrssituation normalisiert hat, ist ungewiss. Die Autobahnpolizei Göttingen bittet daher alle im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer in einer Pressemeldung um viel Geduld und erinnert an die Bildung einer Rettungsgasse für Notfälle.

Langer Stau auf A7 nach Gefahrgut-Unfall - Bergung von Lkw läuft

Update vom Freitag, 18. November, 11.17 Uhr: Die Vollsperrung der A7 zwischen Hann.Münden und Göttingen am Freitagmorgen ist aufgehoben. Dennoch fließt der Verkehr alles andere als flüssig. Auf rund acht Kilometern hat sich der Verkehr aktuell gestaut.

Die Bergung des verunglückten Lkw läuft weiter. Daher konnte in Fahrtrichtung Norden bislang nur ein Fahrstreifen freigegeben werden. Der lange Stau auf der A7 sorgt für Verzögerungen von bis zu 45 Minuten.

A7 zwischen Hann. Münden und Göttingen gesperrt: Gefahrgut-Unfall bringt Verkehr zum Erliegen - Polizei nennt erste Details

Am Freitagmorgen musste die A7 zwischen Kassel und Göttingen gesperrt werden. Hintergrund war ein Gefahrgut-Unfall.
Am Freitagmorgen musste die A7 zwischen Kassel und Göttingen gesperrt werden. Hintergrund war ein Gefahrgut-Unfall. © Polizei Göttingen

Erstmeldung vom Freitag, 18. November, 7.11 Uhr: Die A7 zwischen Kassel und Göttingen ist am Freitagmorgen (18. November) im Berufsverkehr in beide Richtungen vollgesperrt. Das bestätigte die Polizei gegen 7 Uhr.

Hintergrund: Auf der A7 zwischen Hedemünden (Hann. Münden) und Drammetal ist Fahrtrichtung Norden ein Sattelzug mit Gefahrgut verunglückt. Wie es zu dem Unfall kam, das ist aktuell noch unklar. Der Lkw soll ätzende Stoffe geladen haben. Ob diese austreten, das muss untersucht werden. Der Unfallort liegt offenbar im Baustellenbereich.

Vollsperrung der A7 zwischen Kassel und Göttingen: Lkw verunglückt - Massive Einschränkungen im Verkehr

Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten ist die A7 am Freitagmorgen gesperrt. Ortskundige Verkehrsteilnehmer sollten das Gebiet weiträumig umfahren. Es ist mit massiven Einschränkungen zwischen Kassel und Göttingen zu rechnen. (fd/nhe)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion