Fast 35 000 Besucher weniger in den Freibädern in Münden und Dransfeld

Hann. Münden / Dransfeld. Die Bilanz der abgelaufenen Freibad-Saison könnte kaum schlechter ausfallen: Im Zeitraum von Mai bis September sind insgesamt 34 900 Besucher weniger in die Freibäder in Hann. Münden und Dransfeld gekommen als im Vorjahr. Waren es im Jahr 2013 noch 119 400 Gäste, suchten in diesem Jahr nur 84 400 Leute eine Abkühlung im kalten Nass.

„Die Hauptursache dafür ist ist der verregnete Sommer“, sagt der Bürgermeister der Samtgemeinde Dransfeld, Thomas Galla. Mit nur 37 000 Besuchern waren im Vergleich zum Vorjahr (55 700 Gäste) insgesamt 18 700 Besucher weniger im Dransfelder-Freibad. Ähnlich verlief die Situation in Hann. Münden. Im Hochbad der Dreiflüssestadt passierten im vergangenen Jahr 63 700 Personen das Drehkreuz am Eingang. Dem gegenüber stehen 47 400 aus diesem Jahr. „Der kalte August und die späten Ferien Ende Juli“, sagt Werner Pfütz von den Versorgungsbetrieben Hann. Münden (VHM) über weitere Gründe für die rückläufigen Zahlen.

„Eigentlich ist die Saison recht verheißungsvoll gestartet“, erzählt Thomas Galla, der sich an gute Besucherzahlen im Monat Mai erinnert. „Aber dann blieb der Hochsommer weitestgehend aus und damit kam der Einbruch.“ In Dransfeld mussten sich die Gäste zudem an verkürzte Öffnungszeiten gewöhnen. Außerhalb der Ferien war das Bad lediglich ab 14 Uhr geöffnet. Der Grund dafür seien Betriebskosten, die von rund 150 000 Euro auf unter 100 000 Euro gesenkt werden müssten, sagt Galla. „Aber die Resonanz war trotzdem da und die Leute haben weiter großes Interesse, das Freibad zu besuchen. Allerdings muss dafür natürlich auch das Wetter mitspielen.“

Diese Aussage wird vom Vorsitzenden des Fördervereins Erlebnisbad Dransfeld bestätigt. Herbert Ahlborn: „Es ist verständlich, dass gespart werden muss. Das versteht jeder. Wichtig ist, dass es weitergeht und wieder bessere Zeiten kommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.