Flammen drohten, auf Bäume überzugreifen

Feuerwehr löscht Wohnwagenbrand in Dransfeld

+
Nicht mehr viel übrig: Der Wohnwagen brannte breits voll, als die Feuerwehr eintraf. Die Brandschützer verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf die Büsche und Bäume.  

Mit 23 Einsatzkräften rückte die Freiwillige Feuerwehr Dransfeld in der Nacht zu Dienstag aus: Auf dem Campingplatz in Dransfeld brannte ein Wohnwagen.

Der war zum Glück unbewohnt, doch drohte das Feuer auf angrenzende Büsche und Bäume überzugreifen, berichtet Feuerwehrsprecher Matthias Freter.

Der Alarm erreichte die Feuerwehr um 23.21 Uhr, der Einsatz wurde um 1 Uhr beendet.

Mit Einsatzleitwagen, Tanklöschwagen sowie den Gerätewagen Logistik 2 und Mess rückten die Brandschützer an. Bei ihrem Eintreffen habe der Wohnwagen bereits voll in Flammen gestanden. Die Einsatzkräfte leuchteten die einsatzstelle aus und verhinderten, dass das Feuer um sich griff.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.