1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Frau von Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt - Ehemann vorläufig festgenommen

Erstellt:

Von: Jens Döll

Kommentare

Die Polizei ermittelt im Fall vom mutmaßlicher Körperverletzung. (Symbolbild)
Eine Frau wurde in Landwehrhagen lebensgefährlich verletzt. Nun ermittelt die Polizei. (Symbolbild) © Philipp von Ditfurth/dpa

Eine Frau wurde bei einem Unfall in Landwehrhagen (Staufenberg) lebensgefährlich verletzt. Ihr Ehemann wurde vorläufig festgenommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Landwehrhagen – Eine Frau wurde in Landwehrhagen (Kreis Göttingen) an der Rosenstraße angefahren und dabei lebensbedrohlich verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Montag (07.02.2022) gegen 12 Uhr, wie die Polizei nun mitteilte. Vor einem Einfamilienhaus ist die 39-Jährige von einem auf das Grundstück einfahrenden Auto erfasst worden, so die Polizei.

Nach ersten Erkenntnissen saß vermutlich ihr Ehemann am Steuer des Wagens. Die Staatsanwaltschaft Göttingen ordnete an, dass das Auto durch einen Sachverständigen untersucht wird. Das Fahrzeug wurde beschlagnahmt. Der 47-jährige Ehemann wurde vorläufig festgenommen.

Polizei bittet nach Unfall im Kreis Göttingen um Hinweise – Zustand des Unfallopfers stabil

Wie es zu dem Unfall kam, sei aber noch unklar, so die Beamten. Ein Rettungswagen brachte die Frau in eine Klinik. Ihr Zustand sei mittlerweile stabil. Die Ermittlungen laufen. Hinweise von Zeugen des Vorfalls nimmt die Polizei in Göttingen, Tel.: 05 51/4 91 21 15, oder Hann. Münden, Tel.: 0 55 41/95 10, entgegen. (Jens Döll)

Ende Januar ereignete sich auf einer Kreisstraße bei Rosdorf ein Unfall im Kreis Göttingen: Bei einem Zusammenprall mit einem Baum wurde dabei der Motorblock eines Pkw herausgerissen, der 19-jährige Fahrer musste aus dem Wrack gerettet werden.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion