Zukunftsatlas: Göttingen auf Rang 146 unter 412 deutschen Landkreisen

Kreis Göttingen. Der Kreis Göttingen hat die besten Chancen aller Landkreise ringsum, als innovativer Wirtschaftsstandort wettbewerbsfähig zu bleiben. Das geht aus dem Zukunftsatlas 2010 der Schweizer Prognos AG hervor, der seit kurzem vorliegt. Auch die Stadt Kassel ist vorn mit dabei.

Darin nimmt Göttingen Rang 146 unter den 412 Landkreisen in Deutschland ein. Bei den Nachbarn schneidet nur die Stadt Kassel besser ab, die in den vergangenen Jahren einen deutlichen Sprung nach oben machte und jetzt auf Rang 119 liegt.

Deutlich hinter Göttingen stehen der Landkreis Kassel, der im Ranking der zukunftsfähigsten Regionen Deutschland Platz 218 belegt, und der angrenzende Schwalm-Eder Platz auf Platz 246. Beiden schreibt die Prognos AG aber einen noch „ausgeglichenen Chancen-Risiken-Mix“ zu.

Zu den „Risiko-Regionen“ der Zukunft zählt Prognos den Eichsfeld-Kreis (Platz 312) und die Landkreise Höxter (325) und Northeim (338).

Weit abgeschlagen rangieren schließlich der Werra-Meißner-Kreis (370) sowie die Kreise Holzminden (375) und das regionale Schlusslicht Osterode am Harz (390). Sie werden allesamt als Regionen mit „hohem Zukunftsrisiko“ eingeschätzt.

Bei der Untersuchung der Entwicklung des Kreises Göttingen fiel den Analysten von Prognos eine zunehmende Dynamik, Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der Wirtschaft auf sowie die Arbeitmarktsituation, die allesamt deutlich besser beurteilt wurden als zuvor.

Beim Kriterium Dynamik machte der Kreis Göttingen innerhalb von sechs Jahren einen Sprung von Platz 203 auf 73 (!) unter den 412 deutschen Kreisen.

Risiken sieht die Zukunftsstudie dagegen im demografischen Wandel und der Wohlstandsentwicklung der Bevölkerung. So wurde „soziale Lage/Wohlstand“ trotz der starken Wirtschaftsdynamik im Kreis unter allen Kriterien am schlechtesten beurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.