Grüne: Funde aus Römerlager nach Münden

Landkreis Göttingen. Die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen lehnt die dauerhafte Abgabe aller archäologischen Fundstücke aus dem Römerlager Hedemünden an das Niedersächsische Landesmuseum in Hannover ab.

Die Grünen befürchten, dass die Fundstücke auf Nimmerwiedersehen im Magazin verschwinden. „Wir befürworten stattdessen eine dauerhafte öffentliche Präsentation nach ihrer weiteren wissenschaftlichen Auswertung“, so Kreistagsabgeordnete Anja-Carola Vaupel. „Und zwar im Gebiet der Stadt Hann. Münden.“

Bereits die Ausstellung 2009 im Mündener Welfenschloss habe mit 11.000 Besuchern die besondere Bedeutung des Römerlagers Hedemünden für diese Region bewiesen. (asc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.