Vorstandswahlen

Güntzler bleibt Vorsitzender im Kreisverband Göttingen

+
Das Foto zeigt den neuen Vorstand des CDU-Kreisverbandes Göttingen. Fritz Güntzler (Fünfter von links) wurde als Kreisvorsitzender bestätigt.

Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Göttingen haben den bisherigen Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Fritz Güntzler mit 88,9 Prozent in seinem Amt bestätigt.

„Ich freue mich sehr über das weitere Vertrauen. Der Kreisverband wird sich nun mit der 2021 anstehenden Kommunalwahl beschäftigen und die Planung intensivieren“, sagte Güntzler. Marlies Dornieden (Gleichen), Markus Jerrentrup (Hann. Münden), Frank Germeshausen (Duderstadt) und Andreas Körner (Bad Sachsa) wurden zu Stellvertretern gewählt.

Ebenfalls wieder im Vorstand vertreten sind Johann-Karl Vietor (Radolfshausen) als Schatzmeister und Harm Adam (Bovenden) als Mitgliederbeauftragter. Neu in den geschäftsführenden Vorstand gewählt wurden der Kreisvorsitzende der Jungen Union, Louis Schacht, (Göttingen) als Pressesprecher und Jan-Otto Jacobs (Osterode) als Schriftführer.

„Ich freue mich auf die kommende Arbeit mit dem neugewählten Vorstand. Wir haben ein gutes Team, mit welchem wir nun die kommenden zwei Jahre bis zur Kommunalwahl angehen werden“, sagte Güntzler. Der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagfraktion, Ralph Brinkhaus, stand nach der Wahl für Fragen aus den Reihen der Mitgliederversammlung zur Verfügung.

Die Mitglieder beschlossen unter anderem Anträge zur Unterstützung von Local Roaming, um Funklöcher im ländlichen Raum zu vermeiden, und die Weiterführung eines kostenlosen Probejahres in der CDU für Mitglieder der Jungen Union. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.