Gleisanlagen beschädigt - Störung im Zugverkehr bis voraussichtlich 3. Februar

Güterzug entgleist - erhebliche Verspätungen

Hann. Münden. Durch die Entgleisung zweier Wagen eines Güterzugs am Freitagabend ist auf der Strecke zwischen Hann. Münden und Hedemünden nur eingleisiger Verkehr möglich.

Hierdurch kommt es nach Angaben des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) zu erheblichen Verspätungen der Regionalzüge der Linien R 1 Kassel-Göttingen und RB 1 Kassel-Halle beziehungsweise Kassel-Erfurt.

Nicht betroffen ist die ICE-Strecke zwischen Kassel und Göttingen. Aus noch ungeklärten Gründen waren am Freitag um 16.35 Uhr im Einfahrtsbereich des Bahnhofs Hann. Münden der letzte und der drittletzte Wagen eines Güterzugs aus den Schienen gesprungen. Menschen wurden nicht verletzt.

Die Störung im Zugverkehr dauert aufgrund der umfangreichen Beschädigungen an den Gleisanlagen voraussichtlich bis Mittwoch, 3. Februar, berichtet ein Sprecher des NVV. Aktuelle Informationen am Service-Telefon des NVV unter (0180) 234 0180.

Hierüber erreichen Reisende den NVV täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, in der Zeit von 5 bis 22 Uhr. Freitags und samstags von 5 bis 24 Uhr. Der Anruf kostet im Festnetz der Telekom eine Gebühreneinheit in Höhe von sechs Cent. Mobilfunkpreise sind abhängig vom Anbieter. (kri)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.