Haas-Häuser: Bürger wollen nach Bad Orb

Hann. Münden. Eine Gruppe der Bürgerinitiative Denkmalaktivisten in Hann.Münden, die sich für eine Zukunft der leer stehenden „Haas-Häuser“ einsetzt, denkt darüber nach, nach Bad Orb (Hessen) zu fahren. Dort ist die Kokon GmbH, Firma der Hauseigentümer Haas, ansässig. Es geht darum, nachhaltig klarzumachen, dass es zahlreiche Menschen gibt, die sich mit dem Verfall der sieben Objekte in Mündens Innenstadt nicht abfinden.

Bernd Demandt, einer der Initiatoren der Bürgerinitiative, sagt gegenüber der HNA, er habe seit Wochen nichts mehr von der Familie gehört. Es steht das Kaufangebot von 500 000 Euro, das sich aber, wie unlängst Bürgermeister Harald Wegener betonte, monatlich reduziere, bis noch 350 000 Euro zu Papier stehen. Die Familie Haas beharrt auf einem Verkaufspreis von 1,5 Mio. Euro.

Ein Angebot von Haas, die leerstehenden Häuser als Flüchtlingswohnungen zu vermieten oder zu verkaufen, liege dem Landkreis nicht vor, sagte Pressesprecher Ulrich Lottmann. Angesichts des bekannt gewordenen Zustands der Häuser käme eine Anmietung für Flüchtlinge nicht in Frage. In Ausnahmefällen könne der Landkreis auch Immobilien kaufen und für Flüchtlingsunterbringung sanieren. Bei den Haas-Häusern liege die geforderte Summe aber „weit jenseits des Denkbaren“, so Lottmann. (awe/kri)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.