1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden

Startschuss für neuen Bikepark in Volkmarshausen

Erstellt:

Von: Kim Henneking

Kommentare

Enrico Michaelis aus Witzenhausen ist nach Volkmarshausen gekommen, um das seltene Angebot in der Region zu nutzen und dabei die Attraktionen der neuen Strecke ausgiebig zu testen.
Enrico Michaelis aus Witzenhausen ist nach Volkmarshausen gekommen, um das seltene Angebot in der Region zu nutzen und dabei die Attraktionen der neuen Strecke ausgiebig zu testen. © Kim Henneking

In Volkmarshausen entsteht ein Track für Offroad-Fans. Das sei ein einzigartiges Angebot in der Region, heißt es. Nach monatelanger Arbeit konnte eine Teilstrecke eröffnet werden.

Hann. Münden – „Die meisten Bike Parks in Deutschland schließen heute, wir eröffnen“, sagte Mountainbike-Fahrer Fabian Büser vor Kurzem in Volkmarshausen bei Hann. Münden. Nach zehn Monaten ehrenamtlicher Arbeit haben die Beteiligten nun eine Teilstrecke geöffnet, bevor in zwei Wochen die Winterpause beginnt.

Hann. Münden: Teilstrecke von Bike Park eröffnet

Rund 100 Menschen aller Altersklassen haben sich an dem Projekt des SV Schedetal, Stadtjugendrings und Kinder- und Jugendbüros beteiligt, informiert Martina Görtler.

„Wir sind mit der Idee nur offene Türen eingerannt. Das hat es noch nie gegeben“, sagt sie begeistert. Das Land Niedersachsen fördert den Park über das Projekt „Startklar in die Zukunft“ mit 35 000 Euro. Zehn Prozent davon trägt der SV Schedetal. Die Stadt Hann. Münden und der SV haben das Grundstück zur Verfügung gestellt.

Gruppenbild: Initiatoren und Gäste bei der Eröffnung des Bike Parks: Elke Steden, Nils Klasen, Benedict Granel, Aurel Zummersch, Felix Boltze, Tobias Dannenberg, Fabian Büser, Martina Görtler (von links).
Gruppenbild: Initiatoren und Gäste bei der Eröffnung des Bike Parks: Elke Steden, Nils Klasen, Benedict Granel, Aurel Zummersch, Felix Boltze, Tobias Dannenberg, Fabian Büser, Martina Görtler (von links). © Kim Henneking

Auf 12 000 Quadratmetern soll eine rund fünf Kilometer lange Strecke für Mountainbike-Fahrer entstehen. 1,6 Kilometer konnten bisher fertiggestellt werden, sowie ein 200 Meter langer Rundweg für Kinder. „Ich glaube, ich kann im Namen aller Mountainbiker sagen, dass hier ein toller Park entstanden ist“, sagt Fabian Büser.

„Eine Cross-Country-Strecke mit verschiedenen technischen Elementen“

Der fertige Abschnitt biete einen guten Mix an Hindernissen - „Eine Cross-Country-Strecke mit verschiedenen technischen Elementen.“ Dafür dankten er und sein Mitstreiter Felix Boltze besonders Nils Klasen, der ohne teure Vorplanung „intuitiv eine Strecke entwickelt hat“. Dazu gehören „Drops“, also Stufen bis zu 50 Zentimetern Höhe, sowie „Flow Lines“, eine Art Achterbahnstrecke mit Höhen, Tiefen, Schrägen und Kurven, und „Tables“, über die die Biker bei hoher Geschwindigkeit springen können.

Kinderstrecke: Die vierjährige Hilda ist mit ihrem Tretrad auf dem Pump Track unterwegs, der aktuell als Kinderstrecke genutzt wird.
Kinderstrecke: Die vierjährige Hilda ist mit ihrem Tretrad auf dem Pump Track unterwegs, der aktuell als Kinderstrecke genutzt wird. © Kim Henneking

Außerdem führt der Weg über Steinfelder und Holzelemente. Auf dem „Pumptrack“, einer wellenartig auf- und absteigenden Strecke, gilt es, ohne Pedale und nur mit dem Körpergewicht voranzukommen - aktuell dient er als Kinderstrecke. Eine farbliche Markierung weist auf den Schwierigkeitsgrad hin: blau ist leicht, rot ist schwerer und schwarz ist anspruchsvoll. Markierungen entlang der Strecke dienen zur Orientierung im Notfall.

Über befestigte Wege können Rettungsfahrzeuge an den Park fahren. „Das ist ein mega Projekt für Hann. Münden, gerade für Jugendliche“, sagte Hann. Mündens Bürgermeister Tobias Dannenberg. „Und es zeigt, was entstehen kann, wenn man einfach mal macht.“ Volkmarshausens Ortsbürgermeister Markus Ziegeler und sein Stellvertreter Dirk Brill dankten der Stadt für die gute Zusammenarbeit. Zwei Wochen lang kann der Bike Park nun genutzt werden, bevor er für die Wintersaison zum Schutz der Strecke gesperrt wird.

Volkmarshausen: Der Park ist frei zugänglich

Der Park ist frei zugänglich. Nutzungsregeln werden am Eingang ausgehängt. In Zukunft sollen dort Rennen stattfinden und Ausflüge für Jugendgruppen ermöglicht werden.

Wie beliebt das Angebot ist, hat schon die vorläufige Eröffnungsfeier am Samstag eindrucksvoll gezeigt: Insgesamt etwa 50 Mountainbiker kamen aus den Landkreisen Göttingen, Kassel, Höxter und Hildesheim, weil es das einzige Angebot in der Region ist, wie die Gäste berichteten. Eine große Einweihung soll im kommenden Frühjahr folgen. Dann werden auch wieder freiwillige Helfer zum Weiterbauen gesucht, sowie weitere finanzielle Mittel benötigt. (Kim Henneking)

Nicht nur Bikefahren ist in Volkmarshausen angesagt, auch die Bogenschützen üben dort.

Auch interessant

Kommentare