Täter auf Parkplätzen und Grundstücken unterwegs

Diebe zapfen immer wieder Diesel ab

+
Diesel tanken versuchen sich einige zu sparen: Immer wieder wied aus abgestellten Fahrzeugen der Treibstoff gestohlen. 

Altkreis Münden - Dieseldiebe haben in jüngster Zeit in Hann. Münden zugeschlagen. Sie zapften auf einem Firmengelände an der Göttinger Straße zweimal Sprit aus Lastwagen ab, laut Polizei circa 350 Liter.

Konkrete Hinweise auf die Diebe gibt es nicht. Immer wieder sind in der Vergangenheit entsprechende Taten auch auf Parkplätzen an Autobahnen gemeldet worden. Doch Informationen der Polizeidirektion (PD) Göttingen legen nahe, dass an den Autobahnen in der hiesigen Region nur ein Teil der illegalen Zapfaktionen abläuft. Dabei handelt es sich nicht um Werte der Kriminalstatistik. Von circa 85 im Bereich der Polizeidirektion Göttingen – von Staufenberg bis Hildesheim und Nienburg tätig – registrierten Taten im Jahr 2017, können etwa 15 dem direkten Autobahnumfeld zugeordnet werden. 2016 waren es ungefähr 100 Dieseldiebstähle, 2015 noch rund 140. Damit ist die Zahl der Delikte rückläufig. Zahlen für das vergangene Jahr liegen noch nicht vor. Von einem weiteren Rückgang, so Huhnold, sei aber auszugehen.

„Grundsätzlich werden die Täter an Örtlichkeiten aktiv, wo sich ihnen die Gelegenheit bietet, also auch auf Baustellen, an Busparkplätzen, Grundstücken von Speditionen Busunternehmen an Bundes- und Landstraßen“, sagt die Pressesprecherin der Polizeidirektion, Julia Huhnold. Die entsprechende Ausrüstung, etwa Schläuche, Kanister und Trichter, werde von den Tätern mitgeführt. Was machen die Dieseldiebe mit ihrer Beute? Polizeisprecherin Huhnold: „Der entwendete Kraftstoff dürfte sowohl für das eigene Fortkommen als auch für den Weiterverkauf genutzt werden.“

Exakte Angaben zur Schadenshöhe liegen nicht vor. PD-Sprecherin Huhnold schätzt, dass in den letzten drei Jahren der Schaden bei etwa 30 000 pro Jahr liegt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.