Wer kennt die Besitzer?

Haustiere in Hann. Münden suchen ihre Halter

+
Der Maine-Coon-Kater ist in Gimte zugelaufen.

Der Tierschutzverein Hann. Münden sucht derzeit nach den Besitzern von fünf Haustieren.

In Gimte im Buchenweg ist ein Maine Coon Kater zugelaufen. 

Er ist offensichtlich an den Pfoten verletzt, weshalb davon ausgegangen wird, dass er nur knapp einem Autounfall entkommen ist oder im Keller eingesperrt war.

Der Kater ist kastriert, aber nicht gechippt. Er wurde am Samstag, den 2. November gefunden. In Hann. Münden sind zudem mehrere Vögel in verschiedenen Stadtteilen zugeflogen. 

Nymphensittich in Hann. Münden gefunden

Dabei handelt es sich um einen Nymphensittich, der in der Burckhardtstraße in Neumünden aufgegriffen wurde.

Dieser Nymphensittich wurde in der Burckhardtstraße aufgefunden.

 

Wellensittiche in der Stadt Hann. Münden aufgegriffen

Zwei grün-gelbe Wellensittiche wurden in der Veckerhäger Straße gefunden. Es handelt sich um ein Männchen und ein Weibchen. 

Die Wellensittiche wurden in der Veckerhaeger Straße gefunden.

Blauer Wellensittich bei der Grundschule Hermannshagen in Hann. Münden

Ein blauer Wellensittich ist in Hermannshagen in der Nähe der Grundschule zugeflogen. 

Ein blauer Wellensittich wurde in Hermannshagen entdeckt. 

Hinweise zu Fundtieren in Hann. Münden

Die Vögel wurden im Oktober und Anfang November 2019 aufgefunden. Wer eines der Tiere kennt, Hinweise geben kann, den bittet der Tierschutzverein um einen Anruf unter Telefon: 01 59/ 01 50 36 90. 

Der Tierschutzverein Hann. Münden setzt sich auch für streunende Katzen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.