Viele Buchungen storniert

2020 weniger Besucher im mittelalterlichen Modelldorf Steinrode

Koordinatorin Bettina Sangerhausen steht vor der Kirche im mittelalterlichen Modelldorf Steinrode.
+
Das mittelalterliche Modelldorf Steinrode: Koordinatorin Bettina Sangerhausen steht vor der Kirche.

Die Ehrenamtlichen des mittelalterlichen Modelldorfs Steinrode bei Hann. Münden haben 2020 coronabedingt weniger Besucher begrüßen können als in den Vorjahren. Zugleich wurde das Angebot von einigen neu entdeckt, berichtet Koordinatorin Bettina Sangerhausen in einem Jahresrückblick.

Bis auf zwei Ausnahmen hätten alle Schulen, Kitas, Kinder- und Jugendgruppen ihre Buchungen aufgrund der Pandemie storniert. Zwei Kindergeburtstage, ein Live-Rollenspiel und Ferienspiele im Sommer und Herbst fanden statt. „Das bedeutete insgesamt erhebliche Einnahmeeinbußen“, schreibt Bettina Sangerhausen.

Ab Mitte Mai öffnete das Dorf regulär sonntags. Durchschnittlichen kamen 40 Besucher, an Aktionstagen bis zu 150. Zwei Ehrenamtliche achteten auf die Einhaltung der Hygienevorschriften. An den Sonntagen wurden Führungen und mindestens eine Aktion, wie Lehmziegel-Herstellung oder Kränzebinden, angeboten.

Spielmaterial, beispielsweise für Wikingertennis, standen zur Ausleihe zur Verfügung. „Gerade im Corona-Jahr 2020 hat so mancher Steinrode als tollen Spielplatz entdeckt. Schließlich ist dort genug Platz, um Abstände gut einhalten zu können, und dank der verschiedenen Mitmachangebote wird es nie langweilig“, zieht die Koordinatorin Bilanz. Die Saison 2021 soll voraussichtlich am 21. März beginnen.

Außerdem ist ein Waldtag für den 18. Juli und ein Herbstfest für den 17. Oktober vorgesehen. Sonntags soll das Dorf wie gewohnt von 11 bis 17 Uhr geöffnet seien. Für samstags sind Workshops wie Brotbacken, Nadelbinden und Brettchenweben angedacht. Der Trägerverein Libellula bietet ab kommendem Jahr ein Bonuspunktesystem, informiert Bettina Sangerhausen.

Wer das Dorf für eine private Feier buchen möchte, kann durch ehrenamtliche Arbeit Punkte sammeln, die wiederum die Dorfmiete auf bis zu zehn Euro reduzieren.

Benötigt wird Hilfe bei der Pflege und Instandhaltung des Dorfes, zum Beispiel Rasenmähen, Unkrautjäten und Reparaturen. So soll auch Familien mit kleinem Budget die Buchung des Dorfes für Feiern ermöglicht werden. Die Familie darf den Ehrenamtlichen während seines Arbeitseinsatzes begleiten und das Angebot im Dorf nutzen.

Service: Neue Ehrenamtliche und Fördermitgliedschaften (ab 10 Euro pro Jahr) sind willkommen. Auch Spinner und Filzer für Workshops werden gesucht. Kontakt per E-Mail an info@steinrode.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.