Vier größere Bauvorhaben geplant

299 neue Lkw-Stellplätze: Parkflächen entlang der A7 werden erweitert 

+
Tank- und Rastanlage Göttingen-Ost: Sie wird in den kommenden Jahren erweitert. Für die Bauprojekte entlang der A7 in der Region laufen teilweise die Planfeststellungsverfahren. 

Mehr Sicherheit für den Verkehr und eine Entspannung der Lkw-Parkplatz-Situation sind das Ziel mehrerer Projekte der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

299 neue Stellplätze sollen in den kommenden Jahren zwischen Seesen und der Landesgrenze zu Hessen entstehen. Grundlage für diese Bauprojekte ist die Verkehrsprognose des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin. 

Das Ministerium hat die Nutzung der Lkw-Stellplätze überprüft – daraus ist der aktuelle Bedarf an zusätzlichen Stellplätzen abgeleitet worden.

Bislang gibt es entlang der Autobahn 7 zwischen Lutterberg und Seesen 331 Parkplätze für Lastwagen. Aktuell werden vier größere Bauvorhaben geplant. 

Die Bauprojekte in der Übersicht

  • Parkplatz- und WC-Anlage Wasserbreite: Nördlich von Göttingen soll in Fahrtrichtung Kassel vor der Anschlussstelle Göttingen-Nord eine Anlage entstehen. Insgesamt sind 156 Lkw-Standplätze, zwölf Bus- und Pkw-mit-Anhänger-Parkplätze, 68 Pkw-Parkplätze, vier Frauenparkplätze, drei Behindertenparkplätze sowie eine Schwerlastspur vorgesehen.
  • Tank- und Rastanlage Göttingen: Die vorhandenen T+R-Anlagen sollen erweitert werden. Auf der Ostseite gibt es künftig 115 Lkw-Stellplätze (+71), auf der Westseite sind es künftig nur noch 39 (-5). Grund dafür ist die beschränkte Flächenverfügbarkeit, weshalb der Parkplatz Wasserbreite in dieser Fahrtrichtung geschaffen wird.
  • Parkplatz- und WC-Anlage Langer Grund: In der Gemeinde Friedland entsteht in Fahrtrichtung Kassel eine neue Parkplatz- und WC-Anlage. Es entstehen hier 42 Lkw-Parkplätze, auf der benachbarten Anlage Hackelberg fallen aber 9 Plätze weg.
  • A7-Ausbau bei Northeim: Das Konsortium Via Niedersachsen baut noch bis November 2021 die A7 zwischen Nörten-Hardenberg und Seesen im Kreis Northeim aus. Neben dem kompletten Ausbau auf drei Spuren je Richtungsfahrbahn werden außerdem die Rastanlagen Am Bierberg und Wetterschacht, beide nahe der Anschlussstelle Echte, umgebaut. 34 neue Stellplätze entstehen so zusätzlich für Lastwagen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.