Experten des LKA vor Ort

Schwarzpulver in Hedemünden bei Hann. Münden gesprengt

Eine Rauchwolke steigt von einem Waldstück in Hedemünden bei Hann. Münden auf. Es wurden 50 Kilogramm Schwarzpulver von Experten des LKA und der Polizei gesprengt.
+
Explosion war weithin zu hören: Polizei sprengte 50 Kilogramm Schwarzpulver bei Hedemünden

Anwohner der Ortschaft Hedemünden bei Hann. Münden sind am Montag (28.09.2020) von einem lauten Knall aufgeschreckt worden.

Hedemünden – Die Polizeiinspektion Göttingen bestätigte, dass 50 Kilogramm Schwarzpulver auf einem Acker im Bereich Elleröder Straße, oberhalb einer ehemaligen Gärtnerei, am Montag (28.09.2020) gesprengt worden seien. Der Stoff sei von einem Hauseigentümer in Hedemünden bei einer Wohnungsräumung entdeckt worden. Der Finder habe sofort die Polizei Hann. Münden informiert, die dann einen Experten des Landeskriminalamts Hannover (LKA) für eine genauere Begutachtung angefordert habe.

Der Experte habe schließlich entschieden, dass der Fund wegen seiner Beschaffenheit zeitnah und in der Nähe des Fundortes gesprengt werden müsse. Die kontrollierte Sprengung des Stoffes sei dann gegen 16.30 Uhr am Montagnachmittag erfolgt. Neben der Polizei sei auch die Feuerwehr vor Ort gewesen.

Wegen des engen zeitlichen Zusammenhangs zwischen dem Auffinden und der erforderlichen Sprengung, sei es nicht möglich gewesen, vorher über die geplante Sprengung zu informieren. Zudem habe die Polizei verhindern wollen, dass sich Schaulustige am Sprengort einfinden, um das Geschehen zu verfolgen. Zum Schutz Neugieriger oder Unvorsichtiger wären zusätzliche Absperrungen erforderlich gewesen, erklärte die Polizei. Eine Gefährdung für Unbeteiligte sei aber zu jeder Zeit ausgeschlossen gewesen.  (Von Thomas Schlenz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.