Autobahn war voll gesperrt

A7: Autofahrer stieß auf Werratalbrücke gegen zwei Pkw

+
Ein Auto fuhr auf der A7 auf der Werratalbrücke gegen zwei andere Fahrzeuge. 

Ein Autofahrer ist am Donnerstagabend auf der A7 auf der Werratalbrücke gegen zwei andere Autos geprallt.

Hedemüden – Der 33 Jahre alter Mann aus Sondershausen war gegen 19.30 Uhr zwischen Hedemünden und Lutterberg auf der Werratalbrücke in Richtung Kassel mit seinem Mercedes auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geraten. Sein Auto stieß gegen die Fahrzeuge eines 47-Jährigen aus Hardegsen und eines 47-Jährigen aus Birkenau (Odenwald). 

Die beiden 47-jährigen Männer wurden dabei verletzt und in Krankenhäuser nach Göttingen und Kassel gebracht. Der Birkenauer war zudem in seinem Golf eingeklemmt worden und musste nach Angaben der Polizei aus dem Pkw befreit werden.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 37 000 Euro, allein am Golf des Birkenauers sei ein Schaden von 25 000 Euro entstanden. 

Die Feuerwehren Hann. Münden, Oberode und Hedemünden waren zum Unfall alarmiert worden. Sie banden auslaufende Betriebsstoffe ab, sicherten den Verkehr und halfen bei der Personenrettung. Die Autobahn war während der Aufräumarbeiten voll gesperrt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.