8000 Euro Schaden

Unfall auf der A7 bei Hedemünden: Transporter übersah Pkw

Aktuell ist die A7 zwischen Hedemünden und Lutterberg nach einem Unfall teilweise gesperrt. (Symbolbild)
+
Aktuell ist die A7 zwischen Hedemünden und Lutterberg nach einem Unfall teilweise gesperrt. (Symbolbild)

Hann. Münden. Die A7 zwischen Hedemünden und Lutterberg war am Donnerstag nach einem Unfall zwischen einem Transporter und einem Auto teilweise gesperrt. 

Aktualisiert um 15.35 Uhr - Wie die Polizei berichtet, waren nach einem Pkw-Unfall von 12.35 Uhr  bis etwa 15.05 Uhr zwei der drei Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Lutterberg in Fahrtrichtung Kassel gesperrt. 

Nach ersten Informationen befuhr ein 33-jähriger Mann mit seinem Transporter die A 7 in Richtung Kassel. Gegen 12.35 Uhr wechselte der aus Polen stammende Mann von dem linken Fahrstreifen auf die mittlere Fahrbahn. Vermutlich übersah der Transporterfahrer laut Polizei einen neben ihm fahrenden 62-jährigen VW-Fahrer aus dem Landkreis Stendal (Sachsen-Anhalt). Es kam zum Unfall. 

Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen entstanden an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden von etwa 8000 Euro.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde der Verkehr linksseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt. 

Der Verkehr staute sich laut Polizei auf etwa fünf Kilometer. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.