Angehaltener Fahrer wird misstrauisch

A7: Betrüger geben sich bei Hann. Münden als Polizisten aus

Das Symbolbild zeigt eine Polizeikontrolle.
+
Betrüger gaben sich neulich an der A7 als Polizisten aus und versuchten, einen Fahrer um sein Geld zu bringen. (Symbolbild)

Einen besonders dreisten Betrugsversuch gab es an der A7. Bei Hedemünden (Landkreis Göttingen) stoppten falsche Polizisten einen Abschleppwagen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Hedemünden – Betrüger stoppten am Dienstag, 27.04.2021, den Fahrer eines Abschleppunternehmens aus Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) bei Hedemünden. Dies teilte die Polizei nun erst mit.

A7: Abschleppwagen bei Hedemünden gestoppt

Laut den Beamten war der 46 Jahre alte Abschleppwagenfahrer gegen 3.30 Uhr auf der A7 zwischen Hedemünden und Göttingen unterwegs, als ihn ein schwarzer 3er BMW mit aufgestecktem Blaulicht überholte und ihn mittels Anhaltekelle zum Anhalten aufforderten.

Nachdem die angeblichen Polizisten den Grund ihres Handelns erläutert hatten, nämlich die Kontrolle der nächtlichen Ausgangssperre, verlangten sie für ein Nichtaushändigen der Auftragsunterlagen mehrere hundert Euro. Als der 46-jährige Abschleppunternehmer der Geldforderung nicht nachkam, sondern sich erst bei den Beamten der Autobahnpolizei Göttingen über diese Maßnahme rückversichern wollte, zogen sich die selbsternannten Polizisten vom „Kontrollort“ zurück und fuhren davon. Kurz darauf verständigte der 46-Jährige die echte Polizei.

Polizei sucht nach Vorfall an A7 die Täter

Der Beifahrer des BMW wird laut Polizei wie folgt beschrieben: männlich, etwa 1,85 Meter groß, Oberlippenbart, dunkel gekleidet. Über den Fahrer liegen keine Erkenntnisse vor. Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Tat. (Jens Döll)

Hinweise

Polizei Staufenberg Tel. 0 55 43/30 33 10 oder in Hann. Münden Tel. 0 55 41/95 10

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.