Polizeikontrolle bei Göttingen

A7: Viel zu schnell unterwegs - Polizei erwischt rasenden Lkw-Fahrer bei illegalem Überholmanöver

Kontrolle Ende Februar: Unser Bild zeigt Michael Kellner von der Autobahnpolizei Göttingen, bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der Nähe des Dreiecks Drammetal auf der A7.
+
Kontrolle Ende Februar: Unser Bild zeigt Michael Kellner von der Autobahnpolizei Göttingen, bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der Nähe des Dreiecks Drammetal auf der A7.

Autobahnpolizei Göttingen erwischt LKW-Fahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit bei unerlaubtem Überholmanöver

  • Auf der A7 bei Göttingen (Niedersachsen) wurden Kontrollen durchgeführt.
  • In diesem Abschnitt ereignen sich oft Unfälle mit Lkw-Beteiligung.
  • Ein Lkw war mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit unterwegs.

Göttingen - Die Autobahnpolizei Göttingen hat am Mittwoch ihre Kontrollen auf der A7 fortgesetzt, mit der sie seit Wochen versucht, die Zahl der Unfälle zu reduzieren. Besondern in Fahrtrichtung Süden kam es in den vergangenen Monaten immer wieder zu schweren Unfällen mit Lastwagen.

Lkw-Fahrer müssen wissen, dass in Südniedersachsen stark kontrolliert wird“, sagte Matthias Rink, Leiter der Autobahnpolizei Göttingen, Anfang März im Gespräch mit unserer Zeitung. Nach einem schweren Auffahrunfall mit einem Sattelzug, bei dem der 60-jährige Fahrer starb, kündigte er eine Verstärkung der Kontrollen an.

A7: Kontrollen bei Göttingen - Verbotenes Überholmanöver

Am Donnerstag (07.05.2020) kontrollierten die Beamten gegen 6 Uhr auf der A7 in Fahrtrichtung Hannover zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Hedemünden, ob sich die Autofahrer an die dortigen Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote halten. 

Nach Angaben der Polizei erwischten die Ermittler dabei auch einen Lkw-Fahrer, der mit seinem Lastwagen mit einer Geschwindigkeit von 99 Kilometern pro Stunde trotz Verbots überholte. Erlaubt ist an dieser Stelle für Lkw allerdings nur Tempo 60. An der Abfahrt Hedemünden haben die Beamten den 57 Jahre alten Fahrer aus dem Kreis Limburg-Weilburg dann angehalten und kontrolliert.

A7 bei Göttingen: Lkws kontrolliert - Einer fuhr deutlich zu schnell

Bei der Kontrolle stellten sie neben „erheblichen“ Verstößen in den Lenk- und Ruhezeiten auch weitere Geschwindigkeitsüberschreitungen fest. Die Höchstgeschwindigkeit, mit der der Lkw unterwegs gewesen sei, habe bei 120 Kilometern pro Stunde gelegen. In Deutschland dürfen Lastkraftwagen jedoch maximal Tempo 80 fahren.

Vor dem Hintergrund, dass sich auf dem kontrollierten Streckenabschnitt der A7 mehrfach schwere Unfälle mit Lkw-Beteiligung ereignet hatten und nicht angepasste Geschwindigkeit bei einem Großteil der Unfälle eine Rolle gespielt habe, sei dem 57-Jährigen „die Gefährlichkeit seines Handelns vor Augen geführt“ worden. 

A7 bei Göttingen: Lkw ist deutlich zu schnell - Fahrer erhält Fahrverbot

Wie die Polizei Göttingen weiter berichtet, habe der Mann angegeben, dass er wegen eines Entladetermins unter Zeitdruck gestanden habe. „Solche oder ähnliche Aussagen sind leider keine Seltenheit – Zeit- und Termindruck begleiten die Touren der Brummi-Fahrer fast täglich“, so die Polizei.

Gegen den Fahrer sei ein Verfahren eingeleitet worden. Ihm drohen zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot. Da er allerdings mehrere Verstöße begangen habe, stehe die endgültige Höhe der Strafe noch nicht fest. Eventuell könnte sich das Fahrverbot auch noch erhöhen.

Von Ekkehard Maaß

Bei einem Unfall auf der A7 ist ein Lkw umgekippt. Die Autobahn war für rund zwölf Stunden gesperrt.

Im Landkreis Göttingen wurde Lkw auf den Autobahnen in der Region kontrolliert. Ein Gefahrgut-Lkw musste aus dem Verkehr gezogen werden. 

In Melsungen gab es eine Explosion in einem Lkw-Führerhaus.

Die Polizei Göttingen stoppt auf der A7 einen Gefahrguttransport mit Schieflage. Bei der Polizeikontrolle werden noch weitere Verstöße aufgedeckt.

Die Polizei Göttingen stoppt auf der A7 bei Hann. Münden einen alkoholisierten LKW-Fahrer, der in Schlangenlinien fährt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.