Autobahn war in Richtung Norden voll gesperrt

A7: Autotransporter stand bei Hann. Münden in Flammen

+
Wieso der Transporter in Brand geraten war, steht noch nicht fest. 

Auf der A7 bei Hann. Münden ist am Dienstag gegen 11.20 Uhr ein mit Hybridfahrzeugen beladener Autotransporter in Brand geraten. Richtung Norden war die Autobahn daher vorübergehend voll gesperrt.

Aktualisiert um 20.03 Uhr - Das teilte Polizeisprecherin Jasmin Kaatz mit. Der Fahrer blieb den Angaben zufolge unverletzt. Die A7 war für die Lösch- und Bergungsarbeiten ab der Anschlussstelle Hann. Münden-Hedemünden in Fahrtrichtung Hannover gesperrt. Seit 13.15 Uhr sind zwei Fahrstreifen wieder freigegeben. Der Verkehr staute zeitweise sich bis zu zwölf Kilometer bis zur Anschlussstelle Hann. Münden-Hedemünden zurück. 

Der beschädigte Sattelzug wurde zwar mittlerweile von der Autobahn abtransportiert, allerdings dauern die Aufräumarbeiten an der Brandstelle weiter an. Laut Polizei müssen eventuell im Umfeld Erdarbeiten durchgeführt werden.

Wie lange die Sperrung des rechten Fahrtstreifens noch aufrechterhalten werden muss, steht nach Angaben eines Beamten der Autobahnpolizei Göttingen noch nicht fest. Der Stau hat sich aber inzwischen aufgelöst.

A7: Autotransporter stand bei Hann. Münden in Flammen - Langer Stau

Das Feuer war aus bislang noch ungeklärter Ursache vermutlich im Motorraum der Sattelzugmaschine ausgebrochen. Ein über dem Führerhaus transportiertes Hybridfahrzeug brannte in der Folge vollständig aus. Informationen über mögliche Schäden an den anderen Wagen liegen im Moment nicht vor. Auch die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist noch unbekannt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Hann. Münden, Hedemünden und Oberode.

In diesem Bereich hat das Fahrzeug gebrannt:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.