1. Startseite
  2. Lokales
  3. Hann. Münden
  4. Hann. Münden

A7 bei Hann. Münden: Polizei stoppt rasante Fahrt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Döll

Kommentare

Blaulicht
Die Polizei stoppt auf der A7 in Richtung Hannover einen Raser. Er war in einer Baustelle mit über 100 km/h zu schnell unterwegs. (Symbolbild) © Rolf Vennenbernd

Mit 185 km/h statt der erlaubten 80 km/h raste ein Fahrer mit seinem Wagen durch die Baustelle auf der A7 bei Hann. Münden. Beamte der Autobahnpolizei verfolgten und stellten ihn schließlich.

Hann. Münden – Einen Fahrer mit 185 km/h in der Baustelle auf der A 7 zwischen Hann. Münden/Lutterberg und Hann. Münden/Hedemünden hielten Beamte der Autobahnpolizei Kassel am Donnerstag (29.09.2022) gegen 13 Uhr an. Wie die Polizei am Freitag (30.09.2022) mitteilte, wurde die Geschwindigkeit in der 80er-Zone der Baustelle festgestellt.

Hann. Münden: Autobahnpolizei stoppt Raser

Bereits mehrere Kilometer lang war der Fahrer schnell unterwegs, so die Polizei, auch im Bereich, wo die Höchstgeschwindigkeit auf 120, 100, 80 und kurzzeitig auf 60 km/h begrenzt wird.

An der Rastanlage Göttingen konnten sie den Mann schließlich aus dem Verkehr ziehen. Der 23-jährige Familienvater mit Einbecker Kennzeichen war nicht alleine, sondern mit seiner Lebensgefährtin und zwei kleinen Kindern im Auto unterwegs. Ihm droht nun ein Bußgeld in Höhe von 700 Euro, drei Monate Fahrverbot sowie zwei Punkte in „Flensburg“. (Jens Döll)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion