Arbeiter fanden asbesthaltiges Material

Erster Schultag sicher: Abriss von Dachplatten bei Mündener Grundschule beendet

+
Letzte Arbeiten an der Grundschule Königshof: Am Mittwochvormittag war der Treppenaufgang noch gesperrt. 

Hann. Münden. An der Grundschule Königshof waren noch am Mittwoch, einem Tag vor dem offiziellen Schulbeginn nach den Sommerferien, Teile des Geländes gesperrt. Der Grund: Arbeiten am Dach der Schule. 

Die noch immer laufenden Bauarbeiten am Schuldach hatten einigen Eltern von Grundschülern und Kindergartenkindern der benachbarten Einrichtung mit Blick auf den Schulstart Sorgen bereitet.

Es war eine Dachsanierung aufgrund der schadhaften Dachabdichtung und nasser Dämmung notwendig, informiert die Stadt Hann. Münden. Auf der circa 500 Quadratmeter großen Fläche habe man eine Bitumenbahn während der Abrissarbeiten festgestellt, in die in der Vergangenheit asbesthaltige Materialien eingearbeitet worden waren. Das habe den Zeitplan der aktuellen Bauarbeiten etwas verzögert. Das Material musste in einer speziellen Sicherheitsverpackung, sogenannten Big Packs, entsorgt werden, heißt es von der Stadtverwaltung.

Der Abriss sei nach gesetzlichen Vorgaben der Arbeitsschutzregel erfolgt und von einem Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) begleitet worden.

Mit dem Ende des Abrisses am Mittwochnachmittag und nach einer präventiven Reinigung der Schulhöfe könne der Schulbeginn nach den Ferien pünktlich starten. Das beauftragte Architekturbüro und der SiGeKo teilten mit, dass für alle Personen außerhalb des unmittelbaren Arbeitsbereiches keine Gefahr bestehe. Das belastete Material wurde emissionsfrei zurückgebaut. Auch die Gewerbeaufsicht stellte fest, dass ordnungsgemäß gearbeitet worden sei.

Die Schüler müssen aber noch mit abgesperrten Bereichen auf dem Gelände rechnen: Im Zuge der Flachdachsanierung werden noch neue Bahnen beklebt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.