Die Lebensreise geht weiter

Absolventen der Schule am Botanischen Garten feierten Abschluss

+
Feierliche Verabschiedung: Erleichtert nahmen die Schüler der Schule am Botanischen Garten ihre Zeugnisse und Sonnenblumen entgegen

Hann. Münden. „Das Leben ist keine Sackgasse“, stellte Uwe Leibecke, Schulleiter der Schule am Botanischen Garten, in seiner Rede zur Entlassungsfeier fest.

Eingerahmt wurde diese in Darbietungen der „AG Rock-Pop-Blues“, der Tanz-AG und Klavierklängen von Schüler Leonard Berger. Die Moderation hatte Susanne Arnold-Nuhn, Lehrerin an der Schule, übernommen. Ein Förderschulabschluss, 13 Hauptschulabschlüsse, zwei Hauptschulabschlüsse nach Klasse 10 und 16 Realschulabschlüsse wurden vergeben. 19 Schüler sind in die zehnte Klasse versetzt worden.

Es gebe eine Vielzahl von Möglichkeiten, einem Ziel näher zu kommen. „Habt ihr ein Ziel erreicht, so steckt euch neue Ziele“, riet Leibecke den Abgängern. Er machte deutlich, dass die Schule einiges an Entscheidungshilfen für das spätere Berufsleben geboten hat. Die Schüler haben beispielsweise an einem sogenannten Kompetenzfeststellungsverfahren teilgenommen und haben bei der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung und den Berufsbildenden Schulen Berufsfelder unter kompetenter Aufsicht verschiedene Berufsfelder kennengelernt.

Leibecke erwähnte auch Unterstützung von außerhalb, die half, den angestrebten Abschluss zu erreichen. Durch Vermittlung von Barbara Jankowski vom Diakonischen Werk wurde Nachhilfe in den Hauptfächern organisiert, die von Lehramtsstudenten der Uni Kassel vorgenommen wurde.

Finanziert hat die Maßnahme der Rotary-Club Göttingen. Als Vertreter war Günter Gerken gekommen, erzählte einiges über den Rotary-Club und zeichnete Celina Pflüger aus, die jede Nachhilfestunde in Anspruch genommen hat. Im Namen der Klassenlehrer hielt Maren Klages die Abschlussrede. Sie sprach von ereignisreichen Jahren und vielen Hürden, die überwunden werden mussten und erwähnte die vergangenen Reisen der drei Klassen. „Eure Lebensreise geht weiter, schaut nun nach vorn und manchmal zurück, steckt euch ein Ziel“, empfahl sie den Absolventen. Bürgermeister Harald Wegener erwähnte, dass er ehemaliger Schüler dieser Schule sei und machte in seiner Ansprache deutlich, dass die Schüler ein gutes Fundament für ein weiteres Leben erlangt haben. „Für den Start in eine neue Zukunft stehen Türen offen, doch nicht jede ist eine passende Tür“, betonte er. Er gab den Scheidenden mit auf den Weg, sich nicht entmutigen oder einschüchtern zu lassen.

Auch die Klassensprecher hatten das Wort: „Nun können wir die Stunde unserer lang ersehnten Erlösung feiern“, meinte Josy Brinkmann aus der 9a. „Respekt an sie, dass sie es so lange mit uns ausgehalten und dabei die Nerven behalten haben, obwohl wir nerven konnten“, bemerkte Emirhan Özgen (9b), und Leonard Berger (10a) hatte den Dank an die Lehrer in Reime gefasst.

Die Absolventen

Hauptschulabschluss 

• Klasse 9a: Niklas Bladt, Josy Brinkmann, Rahel Girmay, Manuel Tobias Hagel, Josephine Zuleika Meisen, Alen Zukovic. 

Gesamt: 15 x Hauptschulabschluss, davon 9 versetzt nach Klasse 10 

• Klasse 9b: Marvin Heinz, Jean-Marc Jago, Gabriel Matschulat, Sarah-Marie Nolte, Achmed Salame, Nevin Salame, Sarah Sleiman. 

Gesamt: 17 x Hauptschulabschluss, davon 10 versetzt nach Klasse 10. 

Den Sekundar I-Realschulabschluss nach Klasse 10 bekommen folgende Schüler: Büsra Akman, Navanaill Beni, Daniel Busemann, Lina Freter, Yannik Fritsch, Isabelle Hoge, Franziska Körber, Philipp Moldenhauer, Celina Pflüger, Schahin Puladi, Lukas Satvaldinov, Naile Ela Seyit, Manal Simo, Cemre Yazici, Almir Zukovic. 

Den Sekundar I-Hauptschulabschluss nach Klasse 10 bekommen folgende Schüler: Leonard Berger, Anna-Lena Stolte, Gordon Thor. 

Den Hauptschulabschluss in Verbindung mit dem Versetzungszeugnis von Klasse 9 nach 10 erhält: Michelle Wensch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.