Kollision mit Pkw

B80: Motorradfahrer bei Unfall in der Nähe von Hedemünden schwer verletzt

Der Unfall ereignete sich in Höhe des Abzweigs zur Autobahn.
+
Der Unfall ereignete sich in Höhe des Abzweigs zur Autobahn.

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 80 bei Hedemünden (Hann. Münden) ist am Mittwochmorgen ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Die Polizei gab nun den Unfallhergang bekannt.

Update: Donnerstag, 17.06.2021, 11.23 Uhr: Hedemünden – Zu einem Unfall, bei dem am Mittwoch auf der B 80 bei Hedemünden ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde, machte die Polizei nun Angaben über den Unfallhergang.

Autofahrer übersah Motorradfahrer beim Abbiegen

Ersten Ermittlungen zufolge verließ ein 42 Jahre alter Mann aus Kassel mit seinem Auto die A 7 an der Anschlussstelle Hann. Münden - Hedemünden. Als er nach links auf die B 80 in Richtung Witzenhausen abbiegen wollte, übersah er aus bislang unbekannten Gründen das von links herannahende Motorrad, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Der 28-jährige Motorradfahrer aus Witzenhausen wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Der Autofahrer bleib unverletzt. Die Feuerwehr räumte die Unfallstelle, die Strecke war etwa eine Stunde gesperrt.

Hann. Münden: Feuerwehr räumte Unfallstelle auf B80

Erstmeldung. Mittwoch, 16.06.2021, 15.16 Uhr: Hedemünden – Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 80 ist am Mittwochmorgen ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Nach Angaben der Polizei sei er aber vor Ort ansprechbar gewesen.

Hann. Münden: B80 eine Stunde nach Unfall gesperrt

Der Unfall hat sich gegen 7.45 Uhr bei Hedemünden in Höhe des Abzweigs zur Autobahn ereignet. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei habe ein Pkw-Fahrer möglicherweise beim Linksabbiegen das Motorrad übersehen, sodass es zum Zusammenstoß gekommen sei. Nähere Angaben konnte der Polizei gestern noch nicht machen.

Wegen der Rettungsarbeiten war die Bundesstraße 80 etwa eine Stunde lang gesperrt. Die Feuerwehr sei mit 15 Einsatzkräften vor Orten gewesen, sagte Stadtbrandmeister Dieter Röthig. (Jens Döll / Ekkehard Maaß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.